„Ich habe eine Zusammenarbeit mit Dr. Dre abgelehnt!“

Dr. Dre

Stellt euch vor ihr seid Produzent und bekommt eine persönliche Anfrage von Dr. Dre – die HipHop-Legende schlechthin hat euch auf dem Schirm und möchte Businesskontakte mit euch austauschen. Für 99% von uns wäre dies nicht nur  eine riesen Ehre, sondern ganz nebenbei auch der finanzielle Hauptgewinn. Tatsächlich hat sich etwas derartiges vor einigen Jahren abgespielt – mit einer durchaus überraschenden Wendung…

Im neuen Interview bei HipHop.de spricht der aus West-Berlin stammende Pole über seine verrückte Begegnung mit Produzenten-Legende Dr. Dre. So habe er im Jahre 2010 eine Zusammenarbeit mit Dre abgelehnt, da er lieber auf freundschaftlicher Basis mit ihm saufen wollte, als Geschäfte mit ihm zu machen. Dies bezeichnet er im Nachhinein als einen von zwei großen Fehlern in seiner Karriere.


Hier das Zitat: „Ich habe in der Playboy-Villa aufgelegt und danach waren wir mit Dr. Dre feiern (…) Und er sagt: ‚Ey, Dikka, ich hab dich voll auf dem Schirm, wir müssen Kontakt austauschen mit Beats, dies das. Ich so: ‚Nein, Dikka! Du bist Dr. Dre, lass uns doch bitte einfach saufen, ich kann nicht so für dich Beats machen.‘ (…) Das war einer der größten Fehler meiner Karriere!“

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen