Schwesta Ewa: „Ich hab ein Trauma vom SEK Einsatz!“

Am 5. Januar nachmittags kam es zu einem dramatischen SEK-Einsatz bei Schwesta Ewa – wie die Frankfurterin in ihrer Instagram Story berichtete, wurde sie von Einheiten des Sondereinsatzkommandos überrascht, während sie völlig ahnungslos in ihrem Hotelzimmer schlief.

Das SEK filmte den Einsatz ihrer Aussage nach, während sie völlig unbekleidet im Bett lag. In einer zweiten Story gab sie zudem preis, weshalb die Spezialeinheiten ihr Zimmer durchsuchten. So wurde in der Suite nach Waffen und Betäubungsmitteln gesucht – ihrer Aussage nach vergebens.

Die Szenerie erinnerte sie stark an ihre Zeit im Gefängnis, denn vergangenes Jahr befand sich die Rapperin um diese Zeit bereits in Untersuchungshaft.

Nun scheint es so, als sei dieser SEK-Einsatz nicht ohne Folgen für Schwesta Ewa. In neuen Instagram-Stories spricht sie darüber, dass sie deswegen ein Trauma erlitten habe. Nachts sei sie aus ihrem Schlaf aufgesprungen, „SEK“ geschrien und dabei ihre Freundin geweckt haben – bis sie letztendlich realisierte, dass kein Sondereinsatzkommando bei ihr war.

Später äußerte sich auch die Mutter von der AON Rapperin, die den Einsatz anprangerte, da Schwesta Ewa gerade mal 1,50m groß sein solle und daher weniger Einheiten gereicht hätten.

Hier könnt ihr die Videos sehen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen