Sido und Kool Savas wurden auf ihrer eigenen Tour ausgebuht!

Konzerte, Festivals und einzelne Auftritte gehören für Rapper zu den schwierigsten Dingen ihrer Profession.

Wenn man allerdings die Fans sieht, wie sie abgehen, weil man die Bühne betritt, sollte es auf jeden Fall diese Anstrengung wert sein.

Auch das Einkommen, was man durch solche Auftritte erhält ist sehr ansprechend. Daher ist selbstverständlich, dass Rapper immer öfter auf Touren durch das gesamt DACH-Gebiet unterwegs sind.

Doch manchmal kommt es zu unglücklichen Situationen, wie es dieses Mal bei Sido und Kool Savas der Fall sein sollte. Laut BILD sollen die beiden Rapper nämlich auf ihrer eigenen Tour ausgebuht worden sein, als sie den Track „Astronaut“ gemeinsam mit Andreas Bourani performt haben.

Von den eigenen Fans aufgebuht zu werden ist etwas, was kein Rapper gerne hören möchte. Doch schreibt die BILD, dass bei Track wie „Mein Block“ oder „Immer wenn ich rhyme“ die gesamte Halle bebte, weil die Fans diese Tracks besonders stark feiern.

Was haltet ihr davon, dass die Fans bei einem Lied, was ihnen nicht gefällt, die Rapper ausbuhen?

Wer den gesamten Artikel der Bild lesen möchte, kann dies hier tun.

Außerdem muss man anmerken, dass dies nicht die Norm ist. Die Konzerte von Sido und Kool Savas werden stets reichlich besucht und die Fans feiern immer gut mit!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen