Kollegah in Lebensgefahr? Mexico Regierung gibt Warnung für Touristen raus!

Die US Regierung hat vor einem Monat eine Reisewarnung für Touristen raus gegeben, die vorhaben nach Mexico zu reisen. Da das Verhältnis zwischen der USA Regierung und der mexikanischen Regierung zurzeit allerdings nicht das Beste ist, gingen viele davon aus, dass es sich hierbei um eine strategische Warnung handeln würde.

Die Orte Colima, Guerrero, Michocan, Sinaloa und Tamaulipas wurden insbesondere wegen der hohen Kriminalität als gefährlich eingestuft.

Nun hat Kollegah in seiner Instagram-Story zwei Videos hochgeladen, in denen er behauptet, dass die mexikanische Regierung selbst, erst gestern behauptet habe, dass es zurzeit in Mexico für Touristen nicht sicher sei, weil Drogen-Kartelle versuchen würden, diese Touristen zu entführen. So sollen die Touristen nur auf eigene Gefahr die Hotels verlassen.

Doch Kollegah lässt sich scheinbar nicht von dieser Warnung einschüchtern und zeigt sich am helllichten Tage in den Straßen von Mexico. Doch nicht nur das: er zögert außerdem nicht mit teurem Schmuck und seiner Rolex auf die Straßen zu gehen.

Wir hoffen, dass man sich nicht um Kollegah sorgen muss und wünschen einen angenehmen und turbulent freien Urlaub in Mexico!

Hier seht ihr die beiden Videos aus seiner Instagram Story:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen