Bushido, Kollegah, Shindy und Kool Savas wollten mit Rap aufh├Âren!

1. Shindy

In seinem Buch aus dem letzten Jahr┬ásprach der EGJ-Rapper erst k├╝rzlich ├╝ber den Beginn seiner Karriere beim Berliner Label. So liefen die Verk├Ąufe seines Albums „NWA“ zun├Ąchst nur schleppend:

ÔÇ×Er leitete mir eine lange Mail weiter. Ich scrollte sie durch. Und ganz am Ende stand: 3000 Alben. Alter. 3000 Alben? Das war mega deprimierend. Ich dachte, jetzt w├╝rde alles durch die Decke gehen, und ich hatte bislang nur dreitausend CDs verkauft?ÔÇť

Doch dann wurde das kontroverse Video zu „Stress ohne Grund“ ver├Âffentlicht. Shindy beschreibt wie es danach f├╝r ihn weiterging und wieso er doch nicht seine Karriere beendete.

ÔÇ×Alles explodierte. Die Klickzahlen unter dem Video ├╝berschlugen sich. Ich kam nicht mal mehr mit, die Kommentare zu lesen. (ÔÇŽ) Nach dem ganzen Medienterror wurden endlich auch ein paar Platten verkauft. Wir schossen bei iTunes und in den allgemeinen Trendcharts auf Platz einsÔÇť

MIT 2 GEHTS WEITER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen