Kollegah droht mit Messerstichen – Jetzt spricht er ├╝ber Elvir!

Messerstich

Alle die Kollegah feiern, d├╝rften es mitbekommen haben – auf seiner dritten Singleauskopplung „Das erste Mal“ spricht der Boss-Rapper eine deutliche Drohung aus und spricht in der Hook eine einzelne Person ganz direkt an. Derjenige wei├č demnach genau, dass er gemeint ist und der Platin-Rapper ihm nicht vergeben wird. Es ist auch von einem Messerstich die Rede, den die Person offenbar erleiden wird.

Oft sind Zeilen in Rap-Song fiktiv, sodass so eine Aussage nicht unbedingt w├Ârtlich genommen werden soll. Jedoch erkl├Ąrte Kollegah im Vorfeld bereits, dass jede Zeile auf „Monument“ auf Realtalk basiert. Zudem schrieb er unter einem Beitrag von 18 Karat folgenden Kommentar, in dem er erneut ├╝ber Verr├Ąter spricht und f├╝gt am Ende noch ein Messer-Emoji an.

Kollegah

Elvir Omerbegovic

Schnell wurden Ger├╝chte laut, dass es sich bei dem vermeintlichen Verr├Ąter um Kollegahs ehemaligen Freund und Labelchef Elvir Omerbegovic handelt. Omerbegovic ist ein erfolgreicher Gesch├Ąftsmann, der unter anderem Gr├╝nder der Labels Selfmade Records und Division ist und dort mit K├╝nstlern wie Kollegah, Casper, Genetikk und auch RIN zusammengearbeitet hat. Auch die Eismarke Suckit und die Kleidermarke Pusher Apparel geh├Âren ihm.

Laut Erkl├Ąrung von Mois, will Kollegah seinem alten Weggef├Ąhrten eins auswischen, da dieser einen Keil zwischen ihn und Sun Diego trieb. Selfmade Records soll Juliensblog daf├╝r bezahlt haben, die bekannte „Bossaura-Analyse“ zu ver├Âffentlichen, mit der er eine gro├če Hatewelle gegen Sun Diego anstie├č und seinen Ruf nachhaltig sch├Ądigte.

Statement

In seinem aktuellen Interview bei Backspin spricht Kollegah nun ├╝ber sein Verh├Ąltnis zu dem Labelgr├╝nder, der 11 Jahre lang ein Team mit ihm gebildet hat: „Derzeit kein Kontakt, ne. Habt ihr euch irgendwann ausgetauscht ├╝ber deinen Weg danach? Nein. Also Akte zu? Ja, Akte zu. Zu den Akten gelegt… wie der Boss in seinem Harem wenn er Nachts schlafen geht!“

Das klingt so, als w├╝rde der D├╝sseldorfer kein Bed├╝rfnis danach haben, sich an seinem ehemaligen Kumpel zu r├Ąchen, auch wenn deutlich zu erkennen ist, dass es wohl Differenzen zwischen den beiden gegeben haben k├Ânnte. Die K├Ârpersprache des Rappers ist hierbei extrem interessant.

Hier seht ihr die Stelle (Ab 27:30)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen