Animus äußert sich zum Angriff von Manuellsen!

Angriff

Vor einigen Tagen erreichte der Konflikt zwischen Animus und Manuellsen eine neue Stufe der Eskalation. Nachdem es einige gegenseitige Ansagen und Videostatements gab, suchte Manuellsen seinen ehemaligen Freund Animus auf und griff ihn in Begleitung mehrerer Personen an. Ein Video davon machte im Netz die Runde und zeigte, wie Animus bei einer Prügelattacke von Manuellsens Begleitern ausgeknockt wird.

Animus

Nachdem nun einige Tage vergangen sind, äußert sich der Heidelberger zu dem Vorfall. Zu seiner eigenen Ansage vor dem Vorfall sagt er, er selbst trage die Verantwortung und da Manuellsen seine Entschuldigung nicht annahm, kam es zur Attacke. Kritik übt er trotzdem an seinem früheren Freund.

Der 30 jährige wirft Manuellsen vor, mit mehreren Personen und mit einem Butterfly-Messer bewaffnet in das Studio seines Produzenten gekommen zu sein, während dessen Tochter ebenfalls vor Ort war. Außerdem erklärt er, dass das Video zu seinen Ungunsten geschnitten wurde.

Tatsächlich gab es eine Version des Videos, die so bearbeitet wurde, dass sie Animus bewusst diffamiert. Ihm selbst geht es eigener Aussage nach gut. Trotzdem möchte er sich für die nächste Zeit etwas zurücknehmen und zurückmelden, sobald es wieder um Musik geht.

Hier seht ihr das Statement

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANIMUS (@animus) am

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen