Ali Bumayé mit Klarstellung zur Schlägerei zwischen Animus und Manuellsen

Hintergrund

Vor knapp einer Woche schockierte ein Video die Hiphop-Welt in Deutschland – Manuellsen und seine Entourage gingen auf dessen ehemaligen Freund Animus los und attackierten ihn in einem Tonstudio. Zuvor stellten sie ihn vor dem Gebäude zur Rede, doch als er nicht auf einen Kampf einwilligte, stürmten sie das Studio.

Handyaufnahmen von dem Vorfall machten schnell die Runde im Netz. Darin ist auch zu sehen, wie auf Animus eingeschlagen wird und der Rapper auf einem Sofa zusammensackt. Dafür erntete Manuellsen heftig Kritik ein.

Reaktionen

Nun meldeten sich bereits mehrere Rapper zu Wort und auch Animus‘ Label-Chef und Rap-Urgestein Azad hat sich bereits zu diesem Thema geäußert. Auch der Berliner und Ex-EGJ-Rapper Ali Bumayé möchte bei diesem Thema etwas klarstellen.

Und zwar scheint ihn die gesamte Story rund um den Vorfall zwischen Manuellsen und Animus nicht zu interessieren. Auf Instagram heißt es: „Interessiert mich so sher wie die Schnürsenkelfarbe meines Nachbarn #eigeneprobleme“.

Hier seht ihr den Beitrag:

Ali Bumayé via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen