Nach Manuellsen – Cashmo zieht Konsequenzen aus den Vorwürfen gegen Sinan-G

Sinan-G

Die Vorwürfe gegen Sinan-G dürften inzwischen an keinem mehr vorbeigegangen sein. Auf Tiktok und Twitter geht derzeit ein Video viral, das an seinen Skandal vor einiger Zeit erinnert. Darin spricht der Essener scheinbar über Facetime mit einer Frau hält sein Geschlechtsteil in die Kamera. Ein ähnliches Video machte bereits vor geraumer Zeit die Runde.

Brisant ist jedoch nicht das Video an sich, sondern das, was der Rapper während des Gesprächs sagt. Das Video das im Netz umhergeht, ist an einigen Stellen geschnitten, sodass der gesamte Kontext nicht bekannt ist. Wie gehen an dieser Stelle deshalb nicht konkret auf die Vorwürfe ein. Allerdings erwecken die Ausschnitte, die zu hören sind, keinen guten Eindruck.

Cashmo

Die bisherigen Reaktionen, inklusive einer Erklärung von Sinan selbst, findet ihr hier. Er beschreibt das Gespräch aus seiner Sicht und liefert weiteren Kontext dazu. Auch Manuellsen hat seine Sicht der aktuellen Geschehnisse erläutert. Allerdings reicht dies noch nicht allen aus, um ihm Glauben zu schenken.

Cashmo hat gerade eben bekanntgegeben, wie er mit der Situation umgehen wird. Ohne Sinan-G vorverurteilen zu wollen, wird der Aachener ihm erst einmal entfolgen, bis die Vorwürfe entkräftet werden können. Dem Rapper fällt es sichtlich schwer, den richtigen Umgang mit den Ereignissen zu finden. Er verfolgt deshalb den Ansatz, Sinan bis auf Weiteres den Support zu entziehen.

Cashmo bezieht Stellung zum Video

„Ich hab das Video gesehen und dazu gesagt, dass man das erstmal prüfen sollte. Das ist Punkt 1… Punkt 2… Die Aussagen in dem Video sind aber schon hart und lassen auf böses schließen. Punkt 3… Unverständlich, dass man immer wieder in solche Situationen gerät. Daher ist men Standpunkt aktuell, dass ich erstes niemanden zu Unrecht beschuldigen möchte, aber auch nicht meine Hand dafür ins Feuer legen möchte, dass es nicht so war.

Fazit: Daher habe ich mich dazu entschlossen, erstmal Sinan zu entfolgen. Ich hoffe für ihn, dass er uns beweisen kann, dass es nicht so ist, wie es aussieht. Dasselbe hätte er auch getan. Punkt! Vielleicht geh ich auch zu schnell immer davon aus, dass es manipuliert sei und Fake. Weil ich mir nicht vorstellen kann, dass ein Mensch so krank sein kann. Recht für die Unschuldigen… Keine Gnade für Pedos!!!“

Hier seht ihr den Post

Schreibe einen Kommentar