Ermittlungsverfahren eingeleitet – Sinan-G geht gegen Skandal-Video vor

Sinan-G

Seit wenigen Tagen sorgt ein Video für mächtig Gesprächsstoff in der deutschen Rapszene. Sinan-G muss sich aktuell schweren Vorwürfen stellen, nachdem ein Facetime-Telefonat geleakt wurde, welches offensichtlich geschnitten ist.

Der Essener selbst äußerte sich bereits zum Skandal-Video und erklärt, dass der Zusammenschnitt der einzelnen Gesprächsausschnitte den Sinn der Aussagen verfälsche. Um Spekulationen frühzeitig zu unterbunden, veröffentlichte er eine Ansage via Instagram. In einem Kommentar darunter fasst er zusammen: „Das dieses Video ekelhaft zusammengeschnitten ist, um mich zu f*cken ist ja wohl klar. Bitte denkt mal nach, bevor ihr irgendwas schreibt!“

Während Sinan-G von einigen Rapkollegen stark kritisiert und angegangen wird, gibt es auch Rapper wie Ra’is, der zunächst die Echtheit des Videos bewiesen haben möchte, bevor er Sinan-G verurteile. Unter anderem heißt es in seinem Statement:

„Was geht ab Leute. Auf jeden Fall, ich bin grad aufgewacht und gucke was hier grad los ist. Ich seh grad, dass Sachen mit mit Sinan-G und hin und her, was hier alles gepostet wird. Ey, ich stell mich hier grad auf gar keine Seite. Das was ich aber sagen will, ist dass mittlerweile jede zweite Frau aus irgendeiner Ecke kommt. Mit irgendwelchen Pädophilen-Anschuldigungen an Musiker, an irgendwelche Vergewaltigungssachen an Musiker.

Und das es einfach nicht der Wahrheit entspricht, aber die Menschen da draußen trotzdem diesen Menschen alles, aber auch wirklich alles glauben. Das geht mir langsam übertrieben auf den Piss. Leute, wenn ihr gar keine Ahnung habt – an diese Frauen, die das alles grad posten. Wenn ihr keine Ahnung habt von diesem Thema, wenn ihr nichts wisst, wenn ihr einfach nur Gerüchte hört. Verbreitet diese Gerüchte nicht weiter!“

Ermittlungen

Wie der Essener Rapper nun selbst bekannt gegeben hat, hat er den Leak nun der Polizei gemeldet. In seiner Instagram Story heißt es: „Es wurden rechtliche Schritte eingeleitet. Das Ermittlungsverfahren läuft jetzt gegen die Dame, die das Video erstellt und verbreitet hat.“

Hier seht ihr die Story von Sinan G:

Sinan G via Instagram Story
Sinan G via Instagram Story

Schreibe einen Kommentar