Zemine antwortet Ra’is und wirft Sinan-G vor, die Polizei geschickt zu haben

Sinan-G

Ob wir so schnell ein weiteres Statement von Sinan-G erhalten, ist fraglich. Nur Stunden nachdem die Vorwürfe gegen ihn bekannt wurden, stellte der Essener eine erste Reaktion ins Netz. Darin erklärte er, dass seine Worte aus dem Kontext gerissen worden sind. Er erklärte, dass seine Worte im Zusammenhang mit einer erwachsenen Frau stehen. Danach teilte er mit, das Thema an die Behörden gegeben zu haben. Sein Rechtsbeistand wird ihm deshalb vermutlich raten, keine weiteren Statements abzugeben und darauf zu warten, was juristisch als nächstes passiert.

Ra’is

Aber während das Thema von den Behörden bearbeitet wird, geht die öffentliche Diskussion weiter. Ra’is meldete sich am Samstag zu Wort und teilte hart gegen Zemine aus. Sie war die erste bekannte Persönlichkeit, die auf den Video-Leak aufmerksam gemacht hatte. Ra’is zeigte sich empört darüber, dass es ohne Beweise einen öffentlichen Aufschrei gibt. Er wirft Zemine und anderen Kritikern von Sinan-G vor, aus dem Fall rundum Samra nichts gelernt zu haben.

Zemine

Jetzt folgt die Reaktion von Zemine auf dieses Statement. Die Ruhrpotterin zeigt kein Verständnis dafür, dass sie verbal angegangen wird und Drohanrufe erhält, weil sie auf den Fall aufmerksam macht. Dabei erwähnt sie Ra’is nicht namentlich, geht aber deutlich auf seine Punkte ein. Außerdem berichtet die Rapperin und Sängerin, dass heute die Polizei bei ihr gewesen ist und sie aufgefordert hatte, das Video aus dem Netz zu entfernen und es nicht zu verbreiten. Auf das kann Zemine nicht nachvollziehen.

Zemine über den Polizei-Einsatz

„Für mich geht es einfach nur darum, dass man sich Fehler eingesteht, zur Therapie geht und behandeln lässt was dieses Thema betrifft. Ich muss mich jetzt hier mit Sachen auseinandersetzen, wie zum Beispiel die Polizei, die heute bei mir Zuhause war. Die der liebe Sinan zu mir geschickt hat. Wo ich drum gebeten worden bin, dass Video aus dem Internet zu nehmen oder nicht zu verbreiten. Was ich noch nicht einmal selber aufgenommen habe oder hochgeladen habe.

Ich hab es lediglich zugeschickt bekommen und eine Reaktion darauf getätigt. Dann gibt es noch eine zweite Sache. Ich werde hier tagtäglich von irgendwelchen Unterweltlern angerufen und bedroht für das, was ich hier gerade mache. Obwohl ich hier überhaupt kein Fehler sehe, weil ich hier einfach das Richtige tue und ich bin davon überzeugt. Wir werden hier irgendwelche Bots gekauft, ich werde komplett boykottiert, gemeldet. Über all diese Dinge muss ich stehen und über mich ergehen lassen.

Und ich sag euch eine Sache: Es ist mir scheißegal! Ich würde es immer wieder tun und ich werde es immer wieder tun, weil es hier um etwas ganz, ganz wichtiges geht. Und für diejenigen, die mir sagen, es wir viel zu schnell geurteilt: Nein, wir urteilen nicht zu schnell! Ich bin der Meinung, dass hier eine klare Grenze überschritten worden ist, da die Worte im Video einfach klar und deutlich sind.“

Hier seht ihr die Ansage

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von DEUTSCHRAP STORIES (@deutschrap_stories)

Schreibe einen Kommentar