„Können unsere Differenzen austragen“ – Bözemann kündigt Besuch bei Manuellsen an

Manuellsen

Das meist erwartete Event der Deutschrap-Szene – der Boxkampf zwischen Sinan-G und Bözemann – wurde wegen den jüngsten Ereignissen stark in Frage gestellt. Ob er stattfindet, ist derzeit unklar. Wie es scheint, ist Bözemann dennoch heiß auf einen Boxkampf, egal ob sein Gegner Sinan-G oder einer seiner Freunde ist.

Manuellsen, einer der engsten Freunde von Sinan-G, hatte bereits vor den aktuellen Ereignissen angeboten, selber gegen Bözemann anzutreten. In einem Stream forderte er Bözemann mit folgenden Worten zu einem Kampf: „Wir können sofort loslegen, wenn du willst! Lass Sinan zu Hause – ich komme am 7., wallah! Komm mir nicht mit sowas an Bruder.“

Bözemann nahm diese Herausforderung schließlich an und wollte gegen Manuellsen kämpfen. Dieser war damit einverstanden – unter einer Bedingung: „Kein Problem, ich boxe nicht für diese Veranstalter, ich werde (…) am 7.5. im Legacysportsgmt GYM auf dich warten. Das ist in Düsseldorf, dann tragen wir das gerne aus! No Problemo.“

Bözemann

In seiner neuen Folge „Platzaxt“ spricht Bözemann über die Einladung von Manuellsen. Er sagt, privat mit ihm geschrieben zu haben. Demnach habe Manuellsen ihm erklärt, warum er nicht für den Veranstalter von Bözemann kämpfen könne – kurzum hält Bözemann die Gründe für plausibel und kann es nachvollziehen. Dennoch will er der Einladung des Ruhrpott-Rappers nachkommen und ihn „mal besuchen“. Allerdings betont er auch, dass es kein böses Blut zwischen den beiden gäbe.

Bözemann über den Kampf gegen Manuellsen

„Ich muss ehrlich sagen, er hat mir das erklärt, wieso das so ist. Es liegt jetzt nicht in meinem Ding, hier zu sagen, ob das stimmt oder ob das nicht stimmt. Ich weiß aber, dass jetzt nicht nur Manuellsen aber auch Cashmo usw. (…) dass es da irgendwie Meinungsverschiedenheiten gegeben hat mit dem Veranstalter. (…) 

Die Gründe hat er mir genannt, und die sind auch plausibel. Es ist kurz und knackig nachvollziehbar, dass er nicht für Universum kämpfen wird. (…) Danke für die Einladung auf jeden Fall. Der Einladung werde ich nachkommen, selbstverständlich, ich werde dich mal besuchen in Düsseldorf oder wo auch immer du bist, ist ja auch egal, ob das in dem Gym oder in dem Gym ist, kein Thema.

Da können wir unsere Differenzen austragen. Wobei ich auch hier klipp und klar sagen muss – es gibt auch kein böses Blut. Hab ich ihm auch gesagt. Es gibt kein böses Blut, mach dir kein Kopf, es ist alles ok. Es wurde nicht unter der Gürtellinie geflext, von dem her, passt schon. Alles gut.“

Hier seht ihr das Video

Schreibe einen Kommentar