Schwesta Ewa hinter Gittern? JETZT kommt alles anders!

Gestern war der zweite Prozesstag von Schwesta Ewa vor Gericht. Wie viele mitbekommen haben, wurde Ewa angeklagt, weil sie 4Mädchen geschlagen und zur Prostitution gezwungen haben soll. Nun stellen die Zeugen, die sie angeklagt haben, klar, dass Ewa sie nicht zur Prostitution gezwungen hat. Sie sei grundsätzlich sogar dagegen gewesen seien.

Zeugenaussagen

Jana S. (21): „Ewa war eigentlich dagegen, dass ich mich prostituiere, wollte mich als Kellnerin in der Bar.“ Über die Schläge: „Sie macht das nicht aus Boshaftigkeit, sondern weil sie es selbst nicht anders kennt.“

Jasmin M. (20): „Sie hat mich nicht gezwungen, ich hab das freiwillig gemacht. Wir waren Freundinnen, sie war nicht mein Zuhälter.“ Auch sie kassierte Schläge: „Ich dachte, Fehler passieren, das wird mit der Zeit wieder.“

Schwesta Ewa zu ihr: „Ich schäme mich zu Tode.“ Jasmin M. nimmt die Entschuldigung an.

Celine W. (18) kam mit 17 mit dem Wunsch, Prostituierte zu werden, zur Rapperin, machte als Minderjährige zwei Termine ohne Sex. Nach ihrem 18. Geburtstag schaffte sie für ihr Idol an, kassierte Ohrfeigen, wenn sie etwas vergaß: „Ich fand’s nicht schlimm. Ich habe leicht Geld verdient.“

Mehr Informationen zu diesem Fall findet ihr HIER!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen