Schwesta Ewa: „Ich schäme mich fĂĽr … „

Gerichtsprozess

In diesem TV-Bericht des hessischen Rundfunks spricht Schwesta Ewa zum ersten Mal öffentlich über die ihr zur Last gelegten Straftaten. Laut Bericht ergriff die Rapperin zum Ende der dritten Gerichtsverhandlung das Wort und beteuerte, dass sie geläutert sei und sich vor ihre Aggressionen schämt.

Die Frankfurterin wurde aufgrund von Steuerhinterziehung und gefährlicher Körperverletzung zur 2,5 Jahren Haft verurteilt, nicht aber wegen Zuhälterei. Der Hauptanklagepunkt wurde vom Gericht als nicht nachweisbar fallen gelassen.

Hier seht ihr die Reportage

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen