Krass! SOVIEL Geld haben verschiedene deutsche Rapper auf dem Konto!

Wir beziehen uns in diesem Artikel vollständig auf Angaben von vermoegensmagazin.de. Wir können die Echtheit der Angaben nicht verifizieren, die Berechnungen sind allerdings auf einem hohen Niveau durchgeführt worden und kommen der Realität dadurch recht nah.

5. Fler  – 800 Tausend Euro

Fler ist bekannterweise sehr umtriebig im HipHop-Geschäft und hat sich vom Heimjungen zum gestandenen Entrepreneur gearbeitet. So veröffentlichte der Berliner in den vergangenen 15 Jahren sage und schreibe 18 Alben. Nach seinem ersten Hype um die Jahre 2004 und 2005 wurde es zunächst lange Zeit ruhiger um Fler und auch die Verkäufe stagnierten. Seit seinem „Comeback“-Album Vibe können sich die Zahlen allerdings wieder sehen lassen! 40.000 Einheiten konnte Fler durch sein letztes Solo-Release absetzen. Auch die Club- und Festivalauftritte laufen nach den jüngsten Erfolgen wieder an. Neben der Musik betrieb Fler die Modemarke Maskulin, sowie sein eigenes Fitnessprogramm.

4. Haftbefehl – 1,5 Millionen Euro

Der Offenbacher Rapper hat trotz vergleichsweise geringer Albenverkäufe bereits einiges an Geld auf seinem Konto anhäufen können. Seine ersten 3 Soloalben veröffentlichte Haftbefehl auf seinem eigenen Label „Azzlackz“, sodass bis zu 40% aller Verkaufseinnahmen direkt auf seinem Konto gelandet sind. Auch die anderen Acts auf seinem Label konnten große Erfolge verbuchen. So verdient der Offenbacher an jeder verkauften Hanybal oder Milonair Platte mit. Neben der Musik betreibt Aykut Anhan eine Modelinie namens „Chabos“ und 2 Shishabars in Babenhausen und Worms.

3. KC Rebell – 1,5 Millionen Euro

Kaum zu glauben, aber vermutlich wahr – KC Rebell verdient derzeit genauso gut wie sein Labelchef Farid Bang! Grund dafür sind nicht nur seine extrem erfolgreichen Alben und Singles, sondern auch die geschäftlichen Aktivitäten des Deutsch-Kurden. KC Rebell betreibt mehrere Shisha-Cafés, Shishaläden, eine Tabak-Reihe, sowie einen Friseursalon. Er ist somit der wohl umtriebigste Rapper des Landes, wenn es um Investments geht.

2. Kollegah – 5 Millionen Euro

Kollegah ist vermutlich der verkaufsstärkste deutsche Solo-Rapper der vergangenen 10 Jahre. Selbst im Vergleich mit Schlager-Größen wie Helene Fischer kann der Düsseldorfer mithalten – Im Laufe seiner Karriere soll Kollegah eigener Aussage nach knapp 1 Millionen Tonträger verkauft haben! Ein besonders erfolgreiches Geschäfts-Engagement des Rappers war die eigens entwickelte „Bosstransformation“, die sich zum Preis von knapp 20o€ ungefähr 20 Tausend mal verkauft haben soll.

1. Farid Bang – 5,5 Millionen Euro

Wer hätte das für möglich gehalten? In der Tat soll Farid Bang bisher mehr Geld verdient haben als sein guter Freund Kollegah! Der ganz klar größte Posten auf seiner Einnahmen-Liste ist das eigene Label Banger Musik: Neben den bislang circa 500 Tausend verkaufen Einheiten seiner eigenen Alben, konnten die Künstler auf seinem Label bislang ebenfalls mindestens eine halbe Millionen CD’s an den Mann bringen. Als Labelchef verdient Farid Bang also an jedem einzelnen Album und jeder Tour mit!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen