Hater verbreitet fiese L├╝ge ├╝ber Kollegah und Farid Bang!

Hater

Wieder scheint ein Tour-Gig von Kollegah und Farid Bang aus dem Ruder gelaufen zu sein und in einem Gewaltexzess gem├╝ndet zu sein – so zumindest die Behauptung eines vermeintlichen Fans auf Instagram! Der Nutzer schrieb einen Kommentar unter einem Foto von Farid Bang und schilderte eine schier unglaubliche Szene, die sich angeblich w├Ąhrend eines Konzerts der JBG-Interpreten abgespielt haben soll.

Hier die Aussage des Haters:

„Warum habt ihr heute einen ungef├Ąhr 12 j├Ąhrigen Jungen (der ein Bild wollte) angerempelt und gesagt, „Fettsack, geh zur Seite“ und ihn dann mit einer Hantel beworfen, sodass er blutete? Wir sind Fans und dann beschimpft ihr sogar j├╝ngere Fans und f├╝gt ihnen K├Ârperverletzungen hinzu, fl├╝chtet, weil es kaum jemand mitbekommen hat in der ganzen Menschenmenge! Ich hoffe, dass der kleine Junge euch anzeigen wird. Meine Supporterschaft habt ihr definitiv durch diese Aktion heute verloren. Es war ein Fehler eure Tour zu besuchen.“

Farid Bang

Es f├Ąllt tats├Ąchlich schwer zu glauben, dass die Rapper eine Hantel nach einer anderen Person werfen, besonders wenn es ein 12 j├Ąhriger Junge ist, der eigentlich nicht ohne Begleitung eines Erwachsenen auf das Konzert der beiden gehen darf. Da es zudem nicht einen einzigen weiteren Kommentar zu der Sache gibt, die die Geschichte best├Ątigt oder aufgreift, darf mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer L├╝ge gesprochen werden.

Farid Bang reagiert dementsprechend angefressen – seinen Kommentar zu der Geschichte des User haben wir euch unten eingebunden.

Hier seht ihr Farid Bangs Reaktion

Farid Bang Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen