MOK reagiert auf die Sticheleien von Kollegah und schie√üt zur√ľck!

Der Beef zwischen MOK und Kollegah und Farid Bang besteht nun bereits seit mehreren Jahren und hat im deutschen Rap einen fast schon legendären Status bekommen.

Der Grund k√∂nnte wom√∂glich auch darin liegen, dass MOK auf fast jede Stichelei von Kollegah und Farid Bang eingeht und auch einige Sch√ľsse in Richtung seiner Kontrahenten feuert.

Ein besonderes Ziel seiner Beleidigungen sind die M√ľtter seiner Beef-Partner. Um den neuesten Diss von MOK zu verstehen, muss man die Zeilen aus seinem Disstrack gegen Kollegah und Farid Bang kennen. Der Untergrund-Rapper schie√üt darin hart gegen „Boss und Banger“:

Meine Kinder sind 18, nennen sich Boss und Banger/
denn ihre M√ľtter wurden damals von MOK geschw√§ngert/
Ich bin stolz auf Kollegah, meinen ältesten Sohn/
er hat die Augen seiner Mutter und nimmt Rap als Humor/
Ich hab Felix gefunden seine Mutter enttäuscht/
doch die Affaire mit der Schla*pe auf Marokko bereut/

Hier seht ihr das Video:

Wie einige von euch bereits gestern mitbekommen haben d√ľrften, schoss Kollegah via Instagram gegen MOK, indem er einen alten Mann in einem seiner Fotos mit MOK vergleicht.

„#papaholtdichab“ hei√üt es von Seiten MOK und spielt damit darauf an, dass er angeblich die Mutter von Kollegah geschw√§ngert haben soll – was selbstverst√§ndlich nur ein Diss darstellen soll und auch im Disstrack zu h√∂ren ist.

Kurz davor schreibt MOK „Papa kommt wie damals Mama Blume“, was die Aussage noch deutlicher macht.

Hier seht ihr es:

MOK via Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen