Bushido, Shindy, Loredana – 64 Rapsongs gehen bald Gold

Streaminggrenze

Am 8. April 2018 wurden die Grenzen für die Verleihung von Gold- und Platin-Schallplatten durch Streams deutlich angehoben. Brauchte ein Künstler vor etwas mehr als einem Jahr noch 20 Millionen Streams für Gold und 40 Millionen für Platin, wurden diese Werte verdoppelt. Dementsprechend sind nun 40 Millionen für Gold, 80 Millionen für Platin, 200 Millionen für Diamant usw. von Nöten.

Die Befürchtung damals: kaum ein deutscher Rapper wird es noch schaffen, Gold zu gehen. Platin-Schallplatten könnten über Jahre hinweg nur noch vereinzelt an Rapper rausgehen. Dass diese Befürchtung nicht eingetroffen ist, dürfte die unten stehende Liste beweisen. Trotz der absurd hohen Grenzen werden nach wie vor regelmäßig Auszeichnungen verliehen.

Capital Bra & Samra:

Da die Berliner zurzeit fast ausschließlich als Duo auftreten, fassen wir ihre bevorstehenden Auszeichnungen zusammen. Solo dürfte Samra schon in den nächsten Wochen Gold gehen. Mit 47 Millionen Streams auf „Cataleya“ ist die Goldene quasi überfällig. Auch „Harami“ ist mit 32 Millionen auf einem guten Weg.

Bei Capital Bra ist die Liste an potenziellen Gold-Kandidaten einfach nur absurd lang. Hier sind alle Songs, die bald mit Gold oder Platin ausgezeichnet werden können: Benzema (69 Mio), Rolex (39 Mio), Prinzessa (63 Mio), Allein (35 Mio), Ich liebe es (45 Mio), Berlin lebt [Single] (46 Mio), Neymar (86 Mio, Platin), 5 Songs in einer Nacht (50 Mio), One Night Stand (70 Mio, Platin), Na Na Na (31 Mio), Kennzeichen B-TK (33 Mio), Wann Dann (33 Mio), Cherry Cherry Lady (60 Mio).

Auch als Duo haben Capital Bra und Samra bereits einige Songs veröffentlicht, die sehr bald Gold gehen werden. So stehen neben ihren Solo-Songs auch Tilidin (38 Mio), Wieder Lila (50 Mio) und Wir ticken (44 Mio) kurz vor einer goldenen Schallplatte. Zusammen können Samra und Capital Bra demnächst 18 Gold- und Platinplatten erhalten.

Dardan:

Laut Dardan selbst ist sein Hit „Facetime“ bereits Gold gegangen. Immerhin stehen auf dem Song alleine 60 Millionen Plays zu Buche. Offiziell wurde der Goldstatus jedoch noch nicht verkündet, sodass wir ihn hier aufnehmen. Auch „Coco Mama“ ist mit 38 Millionen kurz vor Gold.

Eno & Mero:

Der gemeinsame Song „Ferrari“ stellte die dritte Single von Mero überhaupt dar. 47 Millionen Streams verheißen auch für diesen Song Gold. Solo dürfte sich bei Eno mit „Blackberry Sky“ und „Penthouse“ ebenfalls noch einiges tun. Der 22 jährige hat mit „Mercedes“ bereits eine Goldene eingeheimst.

Shindy:

Das Comeback des Jahres ist mit Platz 1 in den Single- und Album-Charts ohnehin schon geglückt. Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Mit „DODI“, „Affalterbach“ und „Nautilus“ sind gleich drei Singles nur ein paar Millionen von der magischen Grenze zu Gold entfernt.

Bushido:

Auch wenn von Bushido selbst seit geraumer Zeit nichts zu hören ist, haben seine Fans seine Musik nicht vergessen. Mit „Für euch alle“ hat der Berliner vor rund einem Jahr das überraschende Signing von Capital Bra verkündet. Auch wenn die Zusammenarbeit im Label nicht geklappt hat, war die Single außerordentlich erfolgreich und geht mit 45 Millionen Streams bald Gold.

KC Rebell:

Wie schon bei Bushido ist auch hier wieder ein Feature von Capital Bra zu finden. In ein paar Wochen wird „DNA“ noch vor „Murcielago“ die meist gestreamte Single von KC Rebell sein. 49 Millionen Streams verheißen außerdem schon sehr bald die nächste Goldene für KC. Auch „Alleen“ ist auf einem guten Weg zu Gold.

Raf Camora:

Es klingt abgedroschen, doch bei Raf Camora ist es Fakt – es wäre einfacher die Songs aufzuzählen, die nicht Gold gehen werden, als die, die es tun. Der 35 jährige ist eine Hitmaschine par excellence und hat Gold-Anwärter ohne Ende. Anstatt sie aufzuzählen, nennen wir einfach die Zahl: 18 weitere Songs könnten in den nächsten paar Monaten Gold gehen. Wahnsinn, bedenkt man, dass er sowieso schon mehr als 30 Schallplatten hat.

Summer Cem:

Labelchef Farid Bang bezeichnete Summer Cem als „Streaming-Monster“. Und dieser Begriff könnte kaum präziser sein. Sowohl „Tamam Tamam“, als auch „Casanova“ werden in nächster Zeit Platin gehen. Hinzu kommt seine Beteiligung an „DNA“ von KC Rebell, sowie die brandneue Single „Diamonds“, die gerade wie wild gestreamt wird und die 40 Millionen in nullkommanix knacken wird.

Sun Diego:

Viele Fans warten zurzeit nur darauf, dass Sun Diego endlich wieder mit neuer Musik zurückkommt. Erst kürzlich deutete AK Ausserkontrolle an, dass er ein Feature mit dem Osnabrücker in Petto hat. Dass Sunny immer für einen Hit gut ist, beweist sein letzter Solo-Track „Eloah“. Der ist mit 35 Millionen Streams ganz kurz vor Gold. Aufgrund der bewegten Geschichte des 30 jährigen wäre das mehr als verdient.

Bausa:

Ein wenig überraschend findet sich auch der Deutschrap-Überhit „Was du Liebe nennst“ in dieser Liste wieder. Denn mit 140 Millionen Streams ist der Song nach „Du hast“ von Rammstein nicht nur der meist gestreamte deutsche Song überhaupt, sondern ist auch noch Dreifach-Platin gegangen. Da die Auszeichnung erst heute rein kam, erwähnen wir sie hier. Des Weiteren wird mit „Mary“ auch eine aktuellere Single von Bausa Gold gehen.

Luciano:

Es überrascht schon ein wenig, dass Luciano als einer der ganz großen Rapper Deutschlands noch überhaupt keine Goldene an der Wand hat. Mit „Meer“ und „Ballin“ hat er jedoch schon 2 Singles jenseits der 40 Millionen-Marke, weshalb sich dieser Umstand schon recht bald ändern dürfte.

Loredana:

Neben Mero ist Loredana vielleicht der größte Superstar, den Deutschrap zurzeit zu bieten hat. Immerhin ist sie nicht nur im deutschen Sprachraum, sondern auch auf dem Balkan einer der gefeierten Stars. Das hat sie wohlgemerkt mit nur 7 veröffentlichten Songs geschafft. Mit „Sonnenbrille“ und „Bonny & Clyde“ werden davon auch noch 2 Singles Gold gehen. Kann sich sehen lassen.

Weitere:

Weitere deutsche Rapper, die in freudiger Erwartung von Auszeichnungen sind: Motrip „Immer wieder“, Gringo „GIGI (Skittlez)“, Snipe „Kein Engel“, Mert „Ajajaj“, Veysel „UFF“ und „Habibo“, Gzuz „Warum?“, Zuna und Azet „Lelele“ und Alligatoah, der Diamant für „Willst du“ bekommen wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen