Shirin David bietet Fler gemeinsames Business an

Shirinbae

Vor einigen Monaten sorgte Fler mit „Shirinbae“ für einen absoluten Überraschungshit. Einen Song über Shirin David zu machen, entpuppte sich als cleverer Business-Move für den Berliner Rapper. Das Lied hat in nur 3 Monaten knapp 10 Millionen Plays auf allen Plattformen und ist damit einer der erfolgreichsten Songs von Fler.

Shirin David revanchierte sich für die Lobpreisungen auf dem Song und ließ ein eigens angefertigtes Coverfoto für den Song schießen. Außerdem stellte sie sich auch nach den Homophobie-Vorwürfen gegen Fler, die wegen einer Zeile in dem Track aufkamen, demonstrativ hinter den 37 jährigen.

Der Maskulin-Chef sei der erste Rapper gewesen, der sie unterstützt habe, selbst als sie noch nicht als Rapperin durch die Decke gegangen ist. Erst als die den ersten Platz der Charts und eine goldene Schallplatte erhielt, wurde sie von der Szene akzeptiert und bekam Support von anderen Rappern.

Shirin David

Nun scheint sich der Track für beide Seiten erneut auszuzahlen. Besonders für Fler könnte das zum lukrativen Geschäft werden. Denn der verdient so wie es aussieht bald nicht nur mit dem Song zu „Shirinbae“, sondern auch mit einer modischen Umsetzung des Wortes.

Eine Webseite stellt derzeit ohne die Erlaubnis von Fler und Shirin David „Shirinbae“ T-Shirts her und verkauft sie für 100 Schweizer Franken, was knapp 92€ entspricht. Die Multimillionärin nimmt das um Anlass, Fler eine Kooperation mitsamt eigenem T-Shirt Design und einer 50/50-Aufteilung des Gewinns anzubieten:

„Flizzy Bey die machen ohne uns einfach so auf unseren Nacken auch noch wollen wir das zulassen oder machen wir jetzt ein krasseres Design und Hälfte/Hälfte? 100 CHF Junge muss jetzt aber ganz schnell los wir machen für weniger“

Geschäft

Der Maskulin-Rapper reagierte bereits positiv und repostete das Angebot. Erst einmal wäre dies eine coole Zusammenarbeit für beide und eine nette Fortführung der Geschichte von „Shirinbae“. Abgesehen davon könnte eine Shirinbae-Kollektion auch finanziell lukrativ sein.

Fler ist mit seiner Marke „Ghetto Sport by Maskulin“ derzeit einer der erfolgreichsten Modeschöpfer der Deutschrap-Szene und bewies mehrfach, dass er ein Gespür für gute Desgins hat, die sich verkaufen. Shirin David konnte gerade einen millionenschweren Deal mit Douglas abschließen, was ihren Stellenwert als Influencerin untermauert. Kombiniert man beides, hat man die Formel für ein erfolgreiches Geschäft.

Hier seht ihr den Post

Shirin David bietet Fler ein Geschäft an

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen