Apache 207 hat seine erste Million verdient!

Apache 207

Zur Zeit scheint es so als würde sich fast die gesamte Szene nur für den 23 jährigen Newcomer Apache 207 interessieren. Seine Tracks zählen aktuell zu den meist gestreamten Songs in ganz Deutschland. Nur noch 100.000 monatliche Hörer trennen ihn davon, mehr Hörer als der zurzeit erfolgreichste Rapper Capital Bra zu haben.

Seit Beginn dieses Jahres geht der Weg seiner Karriere steil nach oben. Der Erfolg seiner Karriere begann nachdem Apache 207 bei der Plattenfirma „TwoSides“, die von Bausa gegründet wurde, einen Deal unterschrieb. Daraufhin landete der 23 jährige Newcomer erstmals in den deutschen Singlecharts. Monate später gelang ihm mit „Roller“ der Sprung auf die Pole Position der Charts.

Sein bekanntester Song „Roller“ hatte bereits nach wenigen Wochen mehrere Millionen Streams auf Spotify. Und anders als bei anderen Songs, stieg die Popularität des Tracks noch mit der Zeit, anstatt zu sinken. Damit kommt „Roller“ auf mittlerweile 96 Millionen Streams und ist unter den 10 meist gehörten Deutschrap-Songs aller Zeiten. Außerdem konnte Apache damit Platinstatus erreichen.

Verdienst

Diese Erfolge ließen sich bei dem massiven Talent des Rapper türkischer Abstammung fast schon vorhersagen. Nicht umsonst war vor Bausa auch Raf Camora daran interessiert, ihn bei sich unter Vertrag zu nehmen. Dementsprechend teuer war die Unterschrift von Apache 207.

Eigenen Angaben nach konnte der Chartstürmer nämlich schon vor mehreren Monaten einen Kontostand von 500.000 Euro vorweisen, dies erklärte er auf seinem Song „200 km/h“. An das Geld wird er sehr wahrscheinlich durch den Vorschuss seines Labeldeals gekommen sein.

Das hat sich für Labelchef Bausa jedoch jetzt schon als goldrichtige Entscheidung erwiesen. Zum jetzigen Zeitpuntk hat Apache 207 auf Spotify insgesamt 420 Millionen Streams sammeln können. Nach offiziellen Angaben des Streaming-Anbieters entspricht dies mehr als 1,6 Millionen Euro! Alleine der Hit „Roller“ konnte fast den gesamten Vorschuss wieder einspielen.

Apache 207 mit Labelchef Bausa

View this post on Instagram

ROCKSTAR TALKS IM BACKSTAGE 📸🔫: @dieserbobby

A post shared by Apache 207 (@apache_207) on

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen