Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

„Loredana und Juju, wie viele Männer hattet ihr schon im Bett?“

Beziehungen

Das Privatleben ist für Personen des öffentlichen Lebens heilig. Wer ohnehin schon tagtäglich vor der Kamera steht und seine Fans via Social Media bei der Stange hält, möchte sich zumindest in kleinen Teilen einen der letzten Reste Privatsphäre beibehalten.

Dies betrifft sowohl das Thema Familie und den privaten Wohnort, als auch die Beziehungen, die man führt. Für die meisten Rapper steht es absolut außer Frage, ihre Partner in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Zum einen um ihre Partner zu schützen, zum anderen aber auch als Selbstschutz. Denn wenn es einmal nicht so rosig läuft, was in fast jeder Beziehung irgendwann der Fall sein dürfte, wird die Beziehung zwangsläufig in der Öffentlichkeit diskutiert und über Fehler spekuliert und geurteilt, die in den meisten Fällen wohl kaum etwas mit der Realität zutun haben.

Loredana

Loredana bekam diesen Effekt in den letzten paar Monaten am eigenen Leib zu spüren. Zwar entschied sie sich bewusst für ein Leben in der Öffentlichkeit, dürfte sich aber dennoch nicht darüber gefreut haben, dass ihre Trennung von Mozzik so breit diskutiert wurde.

Nun wurde sie in einem Interview darauf angesprochen, wie viele Männer sie schon im Bett hatte. Die allein erziehende Mutter ist ein wenig offener als die meisten anderen und deutet zumindest an, dass es bis auf Mozzik nicht allzu viele Partner gegeben hat: „Diese Frage hätte man nicht fragen sollen.. aber sagen wir mal so, ich war mit Mozzik alleine im Bett.“

Juju

Im selben Video wurde auch Rapperin Juju darauf angesprochen, wie viele Partner sie schon im Bett gehabt hatte. Die 27-jährige gibt eine etwas ausführlichere Antwort, wird aber ebenfalls nicht besonders konkret:

„Im Bett? Wie meinst du das? Ok nein, das werde ich nicht beantworten, aber es waren nicht sehr viele. Ich glaube viele denken, dass es viele waren, bei mir waren es nicht viele. Aber ich werde natürlich nicht sagen, wie viele das waren.“

Hier seht ihr das Video