Nach Mero – Xatar hat einen neuen Newcomer

Mero

Die vergangenen Jahre in der deutschen Rapszene wurden eindeutig von deutschen Rap-Newcomern dominiert. Bereits etablierte Künstler mussten den Thron an die neue Generation von Deutschrap geben und sich von ihnen den Sound diktieren lassen. Zu diesen Rappern gehört auch der junge Rapper Mero, der von keinem geringeren als Xatar gesigned wurde.

Seit etwas mehr als einem Jahr hat der damalige Ausnahme-Newcomer den gesamten deutschen Musikmarkt einmal komplett umgekrempelt. Der 19-jährige Superstar schaffte es innerhalb weniger Monate zwei Alben auf den Markt zu bringen und mit seinen Songs unzählige Nummer 1-Platzierungen und goldene Schallplatten zu sammeln.

Des Weiteren spielte der junge Rapper bereits Touren in Deutschland, Kosovo und in der Türkei. Für einen so jungen Künstler ist das bereits eine enorme Leistung, die er jedoch noch steigern möchte. In naher Zukunft möchte der türkisch-stämmige Rapper auch in den skandinavischen Ländern Touren spielen. Damit ist Mero der erste deutsche Rapper, der in Nordeuropa auf Tour geht.

Doch das ist noch nicht alles, was Mero seit Beginn seiner Karriere abarbeitet. Denn während einige Rapper schon mit dem Musik machen überfordert zu sein scheinen und jahrelang nichts bringen, arbeitet der Rüsselsheimer parallel noch an einer Fernsehserie, die wohl eigens für ihn konzipiert wurde und den Titel „Hazar“ tragen.

Younghoti

Man kann also definitiv sagen, dass Xatar mit Mero einen der erfolgreichsten Rapper in der deutschen Rapgeschichte großgezogen hat. Nun scheint Xatar ein Auge auf einen neuen Newcomer geworfen haben. Auf Instagram schreibt der Labelchef an alle Labels, dass diese Yung Hoti nicht mehr anschreiben bräuchten. Ob der Newcomer bereits bei Xatar unterschrieben hat, ist jedoch unklar.

Auf Instagram heißt es: „An alle Labels: bitte nicht mehr Yung Hoti anschreiben. Als Trost bekommt ihr ein Köftespieß zum halben preis bei Haval Grill. Desweiteren bitte ich Euch diesen jungen Mann zu folgen und ihn zu pushen“

Hier seht ihr den Beitrag von Xatar auf Instagram:

Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Weitere Informationen zu Cookies und insbesondere dazu, wie du deren Verwendung widersprechen kannst, findest du in unseren Datenschutzhinweisen. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen