Trump wollte 50 Cent für eine Million US-Dollar kaufen

Donald Trump

50 Cent hatte zuvor Donald Trump zur letzten Wahl vorgeschlagen, nachdem er mit dem neuen Steuerplan des neuen Präsidenten Joe Biden, der seine eigenen Steuern erheblich erhöht hätte, nicht einverstanden war. Die Wahl hat der aktuelle Präsident Trump schlussendlich gegen Joe Biden verloren.

Letztendlich stellte sich der weltbekannte Rapper 50 Cent aber an Joe Bidens Seite und erläuterte diese Entscheidung dem Breakfast Club am Dienstag, dem 17. November. Dem Breakfast Club erläuterte der US-Rapper außerdem, dass Trump und sein Team ihm eine beträchtliche Summe Geld für seine Loyalität angeboten hatte.

Eine Million US-Dollar

In der Morgensendung erzählte 50 Cent folgendes: „Sie boten mir eine Million Dollar für eine Einweihung von Trump an. Das habe ich abgelehnt. Sie boten zu Beginn 500.000 $ und es stieg bis auf 1 Million $, während ich noch am überlegen war, ob ich es tun sollte.“

Die Verwirrung entstand durch die Frage, ob er sich von einem umstrittenen Schritt wie der Unterstützung von Trump erholen könnte. Kanye West wurde überall in den sozialen Medien kritisiert und teilweise sogar beleidigt, weil er Trump 2018 unterstützte, und es scheint, als wollte 50 Cent nicht dasselbe Schicksal erleben.

„Er brauchte es aus den gleichen Gründen, die jetzt zu sehen sind“, sagte 50 Cent. „Und ich sage – ’nein, ich werde mich nicht in diese Situation begeben, denn ich weiß nicht, was ich tun müsste, um mich davon zu erholen.'“

Bidens Steuerplan führte zu einem Instagram-Beitrag von 50 Cent, der seine 26 Millionen Follower dazu aufforderte „für Trump zu stimmen“, aber er bestand darauf, dass er für diesen Beitrag, der sogar von verschiedenen Zeitungen aufgefasst wurde, nicht bezahlt wurde.

Hier ein Ausschnitt der Morgensendung mit 50 Cent:

 

View this post on Instagram

 

A post shared by LENARD (@cthagod)