„Du Ex-Pr*stituierte“ – Ex-DSDS Rapperin leakt Sprachmemo von Hater

Frauen im Deutschrap

Die deutsche Rap-Landschaft war über viele Jahre hinweg eine von männlichen Artists dominierte Szene. Einzelne weibliche Rapperinnen wie Kitty Kat stellten hierbei eine Ausnahme dar, ansonsten ist die damalige Anzahl und der Einfluss von Frauen auf Deutschrap kaum vergleichbar mit dem aktuellen Status Quo.

Mittlerweile gibt es immer mehr weibliche Artists, die sich im Rap-Kosmos durchsetzen können. Rapperinnen wie Shirin David, Juju, Nura, Loredana oder auch Katja Krasavice feierten in den vergangen Jahren unglaubliche Erfolge und erfreuen sich einer immer größer werdenden Fanbase.

Dabei werden einige dieser Rapperinnen aber auch in manchen Punkten von Rap-Fans kritisiert – ein häufiger Kritikpunkt, dem sich beispielsweise Shirin David immer wieder stellen muss, sind kritische Stimmen, die ihr einreden wollen, dass sie sich zu freizügig in ihren Songs anziehen würde, obwohl sie sich gleichzeitig dafür einsetzen würde, dass Frauen nicht s*xualisiert werden.

So bekam die Rapperin für das Musikvideo zu ihrem Song „Hoes up G’s down“ massig Kritik. „Das ist ein halber Por*o“ kommentierten einige Zuschauer das Video und sogar Fans stimmten hier mit den Kritikern überein: „Eigentlich mag ich sie auch aber dieses Video ist* zu pervers sie könnte auch gleich einen por*o drehen* und auf yt stellen“ kommentierte ein Fan.

AWA

Nun sorgt eine Ex-DSDS-Teilnehmerin für Aufsehen mit einer Sprachmemo eines Haters von ihr, die sie in einem Trailer zu ihrer heute erschienen Debüt-Single zeigt. Alicia Awa hat sich durch ihre Teilnahme bei der Casting-Show sowie erfolgreichen Posts auf TikTok bereits eine große Fanbase aufbauen können – so zählt sie auf Instagram aktuell 376.000 Follower.

Zur Ankündigung ihrer ersten Single „Fassade“ leakt die Rapperin eine Sprachmemo, die sie offenbar privat erhalten hat – in dieser wirft ein Hater ihr vor, sich wie eine „Ex-Pr*stituierte“ darzustellen und spricht schwere, diskriminierende Beleidigungen gegen die Ex-DSDS-Teilnehmerin aus. In der Memo heißt es:

Ey du hässliche Dorfn*tte (…) Mach mal deine Gesichtsbehaarung weg, mit deinen ThatsBekir Augenbrauen. Hast dich mal angeguckt, wie du aussiehst? Weil du nur deine Schwarzheit hast denkst du auch dass du Beyonce bist, ne? Man sieht überall deine Unterwäsche, schämst du dich gar nicht, du Ex-Pr*stituierte?

Hier seht ihr den Instagram-Post