Ufo361 meldet sich nach Verschwinden zurück

Verschwunden

Vor einigen Tagen sorgte Ufo361 mit einer überraschenden Aktion für Verwunderung bei seinen Fans. Denn ohne Erklärung oder Ankündigung deaktivierte der Berliner seinen Account auf Instagram und war für ein paar Tage nicht mehr auf der Plattform zu finden.

Wer trotzdem versucht hat auf seine Seite zu kommen, beispielsweise über eine Browsereingabe oder über Google, erhielt die Botschaft, dass die Seite entfernt wurde. Fans befürchteten das Schlimmste – nämlich, dass Ufo361 sich ab jetzt für mehrere Wochen nicht mehr in der Öffentlichkeit melden wird und sich in einer Liste von deutschen Rappern einreiht, die zuletzt spurlos verschwunden sind.

Alleine in den letzten Monaten sind etliche Rapper verschwunden und wieder aufgetaucht, darunter Play69, Mert und ein paar weitere. Am längsten ist dabei Fero47 von der Bildfläche verschwunden. Von ihm fehlt seit Ende August jede Spur auf Instagram und bis heute weiß keiner, wo der junge Goldrapper hin ist.

Ufo361

Freitagnacht gab es dann erst einmal die Entwarnung. Anders als Fero47 war Ufo361 nur für eine kurze Zeit verschwunden und meldete sich mit einem Feature-Part auf dem Track „Centre Court“ von RIN und Bausa wieder „zurück“.

Nun ist der Stay High-Chef wieder zurück auf Social Media und gibt mit einem Post bekannt, weshalb er kurz verschwunden ist. Denn ab dieser Woche ist mit „Nohugs“ seine erste eigene Modemarke offiziell erhältlich. Ab dem 27. Dezember diesen Jahres ist der erste Drop verfügbar, worauf der Berliner mit der Deaktivierung seines Accounts aufmerksam machen wollte:

„Vor 20 Jahren habe ich heimlich die Klamotten von meinem Bruder aus seinem Schrank angezogen, um vor meinen Freunden angeben zu können. Heute chille ich in einer Villa für 3Mio und in meinem Ankleidezimmer hängt meine erste eigene Kollektion. Ich bin stolz darauf, was wir geschafft haben und bin sehr dankbar dafür! @nohugs.pls

Hier seht ihr den Post