„Ich verzeih dir“ – Fler wendet sich direkt an Bushido

Fler vs. Bushido

Als die beiden Berliner Jungs Bushido und Fler vor über zwei Jahrzehnten mit Rap angefangen haben, konnten sie noch nicht ahnen, welchem Schicksal ihre Freundschaft blüht. Denn aus einer ehemaligen Bruderschaft wurde eine erbitterte Feindschaft.

Schon in den Jahren nach dem ersten gemeinsamen Album „CCN“ gab es erste Streitigkeiten zwischen Fler und Bushido, die sich im Laufe der Zeit intensivierten. Zuletzt war Fler Gast auf dem 2017 erschienen Bushido-Album „Black Friday“ bevor die Freundschaft und Zusammenarbeit der beiden endgültig zerfiel.

„Ich verzeih dir“

Seitdem haben wir einiges gehört – immer wieder machten beide Parteien Ansagen gegeneinander und stichelten auf Songs gegen den jeweils anderen. Nun rekapituliert Fler in einem seiner Streams erneut die gemeinsame Vergangenheit und kommt zu dem Schluss, seinem ehemaligen Kumpel zu verzeihen. Was aber nichts an der Tatsache ändert, dass Fler davon ausgeht, Bushido würde noch endgültig zu Fall gebracht werden.

Fler verzeiht Bushido und richtet direkte Worte an ihn

„Ich verzeih dir. Ich verzeih dir auch das. Du bist einfach nicht der, für den wir dich gehalten haben. Du bist einfach nicht King Bushido. Du warst auch nie mein großer Bruder. Du bist ein Witz. Und wenn ich sage, ich verzeih dir dikka, ich weiß sowieso, du wirst fallen. Noch schlimmer, als du gefallen bist. (…) 

Ich saß da ganz oft und ich hab so geweint, ich so: „Mein Freund, alter. Mein Ex-Kumpel. Was hab ich ihm getan?“ (…) Ich sitze nur hier und rede darüber, weil ich den Typen nicht ran bekomme.

Weil der Polizeischutz hat, oder bei Arabern, oder bei sonst wem. (…) Aber ich würds ihm gerne direkt sagen. Aber… der Junge… Scheiß auf, ich will ihm gar nichts mehr sagen, scheiß auf ihn.“

Hier seht ihr es

Schreibe einen Kommentar