13 Deutschrap-Songs die kurz vor Gold und Platin stehen

1. Bushido

Die Berliner Legende will es noch mehreren Jahren ohne Single-Gold noch einmal wissen – mit „Papa“ lieferte Bushido im vergangenen Jahr eine Single ab, die nicht nur ans Herz ging, sondern auch von den Mainstream-Medien positiv aufgenommen wurden. Der Track, in dem er erstmals über seine Kindern spricht, steht auf Spotify aktuell bei 17,6 Millionen Streams. Nach „Für immer jung“ könnte dies also der zweiten Track sein, der den Goldstatus knackt.

Hier seht ihr seine goldenen Schallplatten

Bushido BVMI

2. SXTN

Die umstrittenen Berlinerinnen haben es vom Ruf der „asozialsten Rapperinnen“ Deutschlands zu gestandenen Künstlern geschafft. Sowohl das Feuilleton, als auch die Clubszene feiert die Musik von Nura und Juju – nicht zu Unrecht. Oftmals schaffen die beiden es ernste Themen mit guter Rap-Technik und eingängigen Melodien zu vermischen.

Daraus resultierten bisher 3 Songs, die es schon bald zur Auszeichnung mit Gold schaffen könnten. Am besten stehen die Vorzeichen für „Von Party zu Party“. Die Single ist der derzeit meist gehörte Track der beiden und sammelt im Monat rund 1,7 Millionen Streams. Der Track „F*tzen im Club“ dürfte gegen Juni die 20 Millionen-Marke knacken.

Hier seht ihr die 3 Songs

SXTN Spotify

3. Dardan und Nimo

Quasi nebenbei veröffentlichten Nimo und Dardan den Track „Telefon“. Der Song treibt das Klischee der Wortkargen Trap-Musik auf die Spitze und besteht zu einem Großteil aus einer Wiederholung des Track-Titels. Trotz dessen avancierte der verrückte Feature-Song zum Hit und steht 5 Monaten nach Release bei 18 Millionen Klicks auf Youtube.

Auf Spotify wurde er marginal seltener abgespielt und könnte bei der aktuellen Entwicklung – circa 1 Millionen Plays im letzten Monat – gegen Mai die Marke von 20 Millionen Streams knacken.

Hier seht ihr die Streams

Dardan Spotify

6. KC Rebell & Summer Cem

KC Rebell ist der Erfolgs-Garant schlechthin – alleine im Jahr 2017 staubte der Essener bereits 5 goldene Schallplatten ab. So wurden seine letzten beiden Solo-Alben „Fata Morgana“, sowie „Abstand“ mit einer Goldenen für 100.000 verkaufte Einheiten ausgezeichnet. Des Weiteren gingen die Singles „Murcielago“, „Bis hier und noch weiter“ und „iPhone 17“ Gold mit jeweils weiter über 20 Millionen Streams.

Nach „Murcielago“, der inziwschen bei 30 Millionen Streams steht, hat nun auch „Nicht jetzt“ die Hürde von 20 Millionen Aufrufen geknackt und ist auf Gold-Kurs. Auch das Kollabo-Album selbst steht hervorragend da und verkaufte sich inzwischen über 90.000 Mal. Wenn man den Worten von Farid Bang glauben schenken mag, wird auch dieses Projekt in den nächsten Wochen mit Gold gewürdigt.

Hier seht ihr die Streams

KC Rebell Spotify

7. Kollegah und Farid Bang

Vor einigen Tagen verkündeten Kollegah und Farid Bang voller Stolz den Goldstatus für ihren Afrotrap-Hit „Zieh den Rucksack aus“. Der Parodie-Song ist für beide Rap-Urgesteine die allererste Single überhaupt, die die Marke von 200.000 verkauften Einheiten verkauft geknackt hat.

Anders als angekündigt bleibt dies jedoch nicht die einzige Chance der beiden auf Single-Gold. Auch „Sturmmaske auf“ dürfte es mit 19,2 Millionen Streams schon im nächsten Monat schaffen, den begehrten Goldstatus zu erreichen. Mit „Gamechanger“ (14,6 Millionen) und „Ave Maria“ (12,4 Millionen) befinden sich zudem zwei weitere Track auf dem besten Weg, die Marke zu knacken.

Hier hört ihr den Song

8. Capital Bra

Auch Capital Bra konnte erst vor wenigen Tagen seine junge Karriere mit zwei goldenen Schallplatte krönen. Die Songs „Nur noch Gucci“ und „Olé Olé“ sind erst kürzlich offiziell mit Gold ausgezeichnet worden, wie der Bundesverband der deutschen Musikindustrie bekannt gegeben hat. Neben den Singles läuft aber auch sein Album „BLYAT“ hervorragend.

Es steht derzeit zwischen 80 und 90 Tausend verkauften Einheiten. Wie wir auf diese Zahlen kommen, könnt ihr im Artikel, den wir euch unten verlinkt haben, nachlesen. Dort erklären wir, wie man verkaufte Einheiten durch Streams errechnen kann.

9. Miami Yacine

Der Dortmunder Rapper hat mit ‚Casia‘ ein Album voller Hits abgeliefert – und das zahlt sich aus. Nachdem „Kokaina“ bereits im letzten Jahr den Platinstatus erreichen konnte und er mit „Bon Voyage“ einen weiteren Gold-Hit lieferte, greift Miami Yacine nun nach seiner zweiten Platin-Schallplatte.

Der Song ‚Bon Voyage‘ wird aller Voraussicht noch in diesem Jahr die Marke von 40 Millionen Streams knacken – aktuell steht er bei über 39 Millionen Streams und ist zudem der derzeit meist gehörte Song des Dortmunders.

Hier seht ihr das Musikvideo

Olexesh Magisch

Azzi Memo AMG 2

Nimo wie falco

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen