Azad mit heftiger Ansage an alle Trap-Hater!

In knappen drei Wochen erscheint das neue Album von Azad „NXTLVL“ und schon jetzt kann man an den letzten Videoauskopplungen erkennen, dass Azad mit seinem neuen Album eine neue Rap-Richtung versuchen wird. Zumindest lassen die Trap-Parts in den letzten Videos darauf hindeuten. Wie viele bestimmt wissen, sind nicht alle Fans erfreut über den großen Autotune und Trap-Einfluss auf deutschen Rap erfreut. Viele „haten“ es sogar.

Azad im Interview

Nun hat er eine klare Ansage alle Trap-Hater:

„Uns war auch bewusst, wenn ich diesen Schritt mache und wenn ich dieses Album und diese Musik jetzt mache, dafür nicht mit Blumen beworfen werden von allen, sondern dass wir auch auf jeden Fall Gegenwind ernten werden. Das war uns von vorneherein klar und da haben wir gesagt, gut da müssen wir halt einfach durch denn ich hab Bock das zu machen und es ist wie es ist. (…) Jeder soll machen, was er will. Diese ganze Heulerei die ist unfassbar überflüssig. Heul doch nicht so viel Dicka. Leb‘ den Leben, hör‘ was du Bock hast. Hast du keinen Bock auf Trap? Höre es dir nicht an! Heul nicht. Es gibt auch genügend andere, die nicht Trap machen. (…) So viel Vielfalt gab es noch nie Dicka, deswegen verstehe ich diesen ganzen Heul-Modus auch nicht.“

Hier könnt ihr es im Interview ab Minute 16:19 sehen:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen