Kollegah: „Wenn MOK 65.000 Pfandflaschen sammelt, kann er .. !“

Kollegah

Inzwischen dĂĽrfte auch der letzte mitbekommen haben, dass sich Kollegah kurz vor Beginn der „JBG3“-Promophase noch einmal ein paar erholsame Tage in der TĂĽrkei gönnt. Dass der Urlaub des Multimillionärs nicht allzu gĂĽnstig ausfallen wĂĽrde, ist klar. Auch, dass sich diese Reise nur wenige deutsche Rapper leisten könnten, ist ebenfalls klar. Jetzt rechnet der DĂĽsseldorfer seinem Erzrivalen jedoch auf provokante weise vor, wieviele Pfandflaschen er sammeln mĂĽsste, um sich einen 14 tägigen Aufenthalt im selben Luxushotel leisten zu können.

Auf Instagram Storys rechnet er vor: Pro Übernachtung nimmt das Hotel 700€. Für 14 Übernachtungen wären somit 9.800€ fällig. Erhält man 15cent pro Pfandflasche, müsse man insgesamt circa 65.000 Flaschen sammeln und abgeben, um auf den horrenden Betrag zu kommen.

Das MOK in den vergangenen Tagen ebenso gegen Kollegah, wie auch gegen Farid Bang stichelte, ist offensichtlich, dass der DĂĽsseldorfer sich ĂĽber den Berliner lustig machen will. Der Untergrund-Rapper hat seit Jahren ein schlechtes Image in der Szene und wird von den JBG-Jungs seit jeher mit dem Pfandflaschen sammeln in Verbindung gebracht.

Hier seht ihr das Video

Posted by Das Gespenst on Mittwoch, 23. August 2017

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen