KMN-Strafakte: „S*xueller Missbrauch von Kindern“

Wichtig: Nash hat sich zu diesem Vorfall bereits geäußert und es klar gestellt! HIER NACHLESEN

Strafakte veröffentlicht

Die Vorw√ľrfe wiegen schwer – laut einer vor kurzem ver√∂ffentlichten Liste des Staatsministeriums der Justiz des Freistaats Sachsen, wurde in den vergangenen Jahren wegen knapp 100 Delikten gegen die KMN-Gang und ihr Umfeld ermittelt. Gleich 15 Personen aus ihrem Dunstkreis stehen unter Beobachtung der Beh√∂rden und sollen Clan-√§hnliche Strukturen in Dresden aufgebaut haben. Die Liste der Straftaten, die der Gruppierung dabei zu Last gelegt wurde, ist lang und h√§lt von Kleindelikten bis zu schweren Straftaten alles bereit.

Wir m√∂chten euer Augenmerk auf diesen Ausschnitt aus der KMN-Akte richten. Insgesamt gibt es 5 solcher Seiten, in denen die Ermittlungen und Verfahren aufgelistet wurden. Die wohl schwerwiegendste Verurteilung seht ihr unten im Screenshot. In der linken Spalte wird aufgef√ľhrt um welche Person es sich handelt. Da es insgesamt 15 Beschuldigte sein sollen, w√§re dies also Person 8 von 15. Ob es sich dabei um einen der Rapper oder nur um einen Freund von ihnen handelt, ist nicht bekannt, da die genaue Identit√§t des Verurteilten nicht ver√∂ffentlicht wurde.

Wie ihr in der rechten Spalte sehen k√∂nnt, wurden die allermeisten Verfahren gegen die Rapper und ihr Umfeld eingestellt. Dies k√∂nnte aufgrund von Mangel an Beweisen, geleisteter Strafzahlung/Sozialstunden oder wegen schwererer Straftaten geschehen sein. Auff√§llig bei Nummer 8 in dieser Liste ist vor allem die Verurteilung wegen des „Missbrauch[s] von Kindern„. Auch das „Handeltreiben mit Bet√§ubungsmitteln in nicht geringer Menge“ stellt eine extreme Straftat dar, die oftmals in den Texten der Rapper beschrieben und glorifiziert wird.

Auch anderen Personen in dieser Liste wurden schlimme Straftaten vorgeworfen, beispielsweise ein Verfahren wegen Vergewaltigung wurde eingestellt. Wie bereits erw√§hnt, ist nicht davon auszugehen, dass es sich bei den Beschuldigten tats√§chlich um die Rapper selbst handelt, jedoch scheint aus dem Umfeld der KMN-Gang eine tats√§chliche Gefahr auszugehen und die zum Teil kriminellen Strukturen m√ľssen √§hnlich kritisch behandelt werden, wie es bei den¬†ber√ľchtigten Gro√üfamilien bereits geschehen ist.

Mehr zu dem Thema erfahrt ihr im Bild-Artikel, den wir euch unter dem Screenshot verlinkt haben. Von den KMN-Rappern selbst gibt es noch kein Statement zu der Liste des Staatsministeriums. Ob neben Azet auch weiteren Mitgliedern der Crew derartige Straftaten zur Last gelegt wurden, ist ebenfalls nicht bekannt. Die gesamte Liste könnt ihr euch in diesem Dokument ansehen (Klick).

Hier seht ihr den Screenshot

Hier den Bericht der Bild dazu lesen (Klick)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen