Das Urteil ist gefallen – 3 Jahre und 2 Monate Haft fĂĽr…

Bild berichtet

Und wieder muss ein Gangster-Rapper ins Gefängnis wandern – wie die Bild in einem aktuellen Bericht bestätigt, muss der Untergrundrapper Amo La Mara nun fĂĽr eine lange Zeit hinter Gitter. Der 24 jährige war ein bekannter Drogendealer in den berĂĽchtigten Grindelhochhäusern in Hamburg und inszenierte sich laut Bild selbst als Gangsterboss und Rapper.

Seit 9 Monaten sitzt Ahmad Z. in Untersuchungshaft. Zuvor stĂĽrmte die Polizei seine Wohnung und fand einen Berg Marihuana auf dem Herd und eine Schusswaffe mit eingestecktem Magazin und 5 Patronen scharfer Munition. Laut Aussage des Verurteilten, mĂĽsse er die Waffe tragen um sich selbst vor dem kriminellen Rockermilieu zu schĂĽtzen.

Vor Gericht kam der vermeintliche Rapper jedoch, weil er seine schwangere Freundin mit körperlicher Gewalt dazu drängte ihr Kind abzutreiben. Angeblich solle er ihr damit gedroht haben, sie zu ermorden und anschließend zu verbrennen. Nur durch einen Deal mit der Staatsanwaltschaft konnte er einer höheren Strafe entgehen und muss nun knapp über 3 Jahre in Haft.

Hier den ganzen Bericht lesen! (Klick)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen