Die Lage eskaliert – Nimo setzt 2000‚ā¨ Kopfgeld aus

Nimo

Jetzt rastet 385ideal-Rapper Nimo v√∂llig aus! Nach einem kurzen Disput mit der Instagram-Seite „HipHop-Blog“, setzt der zweifache Gold-Rapper nun ein Kopfgeld in h√∂he von 2000‚ā¨ f√ľr den Namen des Betreibers aus. Vorausgegangen war dem ein Kommentar Nimo’s, der unter einen Post der Seite schrieb und den dort dargestellten Fakt infrage stellte. Gleichzeitig bezeichnete er den Betreiber der Seite als „rechtslenkenden Eierkopf„.¬† Die Seite vergeltete Gleiches mit Gleichem und bezeichnete den 21 j√§hrigen ebenfalls als „Eierkopf“ und pries dies als Fakt an.

Was danach geschah ist nicht genau gekl√§rt, ein Video in dem die Lage ein wenig zusammengefasst wird, ist unten verlinkt. Klar ist lediglich, dass Nimo einige Videoansagen ver√∂ffentlichte und sowohl nach der Adresse des Betreibers, als auch nach den Daten seiner Mutter fragte. Einige Fans feiern die Aktion, viele sind jedoch der Meinung, dass der „KiKi“-Rapper d√ľnnh√§utig reagiere und vor allem nicht die Mutter seines Kontrahenten ins Spiel bringen sollte. Was denkt ihr von der Sache?

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen