Fler muss wegen seiner neuen Mode wahrscheinlich vor Gericht!

Das hört man gar nicht gerne. Wie einige von euch bestimmt wissen, konnte Fler in den vergangenen Tagen riesen Erfolg mit seinem neuen Longsleeve Pullover feiern. Innerhalb von 5 Minuten warten alle Exemplare, welche man auf Lager hatte, verkauft! Viele Fans waren diesbezüglich sauer und haben Fler vorgeworfen, eine zu geringe Stückzahl produziert zu haben. Doch Fler antwortete auf diesen Vorwurf damit, dass man insgesamt 500 Stück produziert hätte.

Als Anmerkung: somit hat Fler knappe 25.000 Euro Umsatz mit diesem Longsleeve in nur 5 Minuten machen können!

Doch scheinbar ist es ihm nicht gegönnt. Denn wie Fler nun auf Twitter bekannt gegeben hat, scheint die Rammstein GmbH etwas gegen seinen Verkauf zu haben. Fler habe sich laut eigener Aussage die Rechte nur von Till Lindemann und Sophia Thomalla geholt, wobei er dann davon ausgegangen ist, dass das reichen würde. Doch wie er selbst feststellen musste „ist (es) nicht wie im Hiphop, dass der Frontmann der Gang das alleine entscheiden kann!“ – seine eigenen Worte.

Auch scheint es so, dass es sich hierbei nicht um eine Kleinigkeit handele, denn via Twitter weist er auch noch daraufhin, dass diese ganze Sache vor Gericht gezerrt werden könnte. Doch steht noch nichts fest.

Hier seht ihr die Tweets von Fler auf Twitter:

Flers Tweets auf Twitter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen