Zweite Chartwoche – JBG3 hat die Chance auf eine weitere 1

JBG3

Vorletzten Freitag ging das langerwartete Kollabo-Projekt – den Erwartungen entsprechend – auf die 1 der Albencharts. Dieses Ergebnis ist erfreulich, dürfte bei über 100.000 abgesetzten Einheiten im Vorverkauf jedoch niemanden mehr vom Hocker hauen. Anders sieht er in puncto Rekorde aus, denn davon haben die Düsseldorfer in den vergangenen Tagen reichlich abgeräumt. Alleine am Freitag konnten die Rapper gleich 6 Rekorde parallel knacken und dominieren dabei nicht nur die gewöhnlichen Verkäufe, sondern sind nun auch in Sachen Streaming das Maß aller Dinge.

So ist ‚Jung, Brutal Gutaussehend 3‘ nicht nur der erfolgreichste Hiphop-Start seit 2 Jahren gelungen (zuvor Kollegah – ZHT4), auch die Single-Charts werden von den Rappern nach belieben dominiert. Gleich 8 Songs haben sich gleichzeitig in den Top 20 der Charts positioniert. In den Top30 befinden sich mit 14 Titeln fast die Hälfte der Positionen in der Hand von Kollegah und Farid Bang. Aber ein Album wird mittlerweile nicht mehr ausschließlich an den Resultaten der ersten Woche gemessen..

Woche 2

Deutlich interessanter als die erste Chartwoche ist mittlerweile die zweite Chartwoche der Jungs. Durch den Verkauf von Deluxe Boxen und dem langen Vorverkauf schaffen es mittlerweile viele Rapper an die Spitze der Charts, stürzen in den darauffolgenden Wochen jedoch regelrecht ab und versinken innerhalb von wenigen Tagen in der Bedeutungslosigkeit.

Umso wichtiger ist es also, sich auch in der zweiten Chartwoche in den Top10 der Charts zu platzieren – und für Kollegah und Farid Bang gilt nochmal ein höheres Zeil! Nachdem „Palmen aus Plastik“ und „Sampler 4“ bereits vorgemacht haben, dass ein Rap-Album sich mehrere Wochen lang auf der 1 halten kann, wird JBG3 nun auch an diesem Wert gemessen werden. Derzeit steht das Kollaboalbum auf einem extrem starken zweiten Platz, direkt hinter den Böhsen Onkelz.

Die Traditions-Band hat ihr Album erst letzten Freitag veröffentlicht und hat damit den Vorverkaufsvorteil gegenüber den Rappern. Zudem gingen ihre letzten beiden Live-Alben Platin, bzw Doppelplatin, weswegen eine Platzierung hinter den Onkelz immer noch sehr respektabel ist. Wir drücken den Künstlern die Daumen für das finale Chartrennen!

Hier seht ihr die Platzierung

Viva Midweek-Charts

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen