Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Erstmals – AK Ausserkontrolle veröffentlicht Mega-Statement

Die Nachricht, dass AK Ausserkontrolle bei Ersguterjunge unterschrieb, sorgte für massig Wirbel in den deutschen Rap-Medien. Was auch nachvollziehbar ist, da AK Ausserkontrolle bereits seinen Hype erfuhr, und Ersguterjunge für eine erfolgreiche Karriere für ihn nicht unbedingt notwendig war.

Dennoch entschied er sich, bei Bushido unter Vertrag zu gehen, was das Label Ersguterjunge noch mächtiger machte. Im Laufe des Jahres kamen einige neue Mitglieder zu Ersguterjunge, woraufhin ein Sampler angekündigt wurde. Dieser wurde allerdings aus unerklärlichen Gründen wieder abgesagt.

Auf die Absage des Samplers wurde dann mit viel Spott und Hate in den sozialen Medien reagiert.

Nun hat sich AK Ausserkontrolle an Hater und „Nichts-Gönner“ gewendet und eine harte Ansage veröffentlicht. Via Instagram veröffentlichte er einen langen Text, in dem er sich über die aktuelle Lage äußerte.

Ein kleiner Textauszug:

„Platzen vor Neid gönnen einem nix aber Lachen ein ins Gesicht
Erfinden irgendwelche Geschichten
Verbreiten lügen um dein Ruf zu schädigen
Haten weil sie niemals mithalten können aber sind die grössten Fanboys
Kein spass!!!“

Den gesamten Beitrag seht ihr hier unten:

AK mit Ansage via Instagram