Bild-Zeitung: Steckt Bushidos Frau hinter der EGJ-Trennung?

Bild-Zeitung

Wieder schockiert die Bild-Zeitung mit vermeintlichen Enthüllungen im Falls „EGJ“ – seit knapp einer Woche veröffentlicht die Boulevard-Zeitung Berichte über den angeblichen Streit zwischen Bushido und seinem jahrelangen Freund und Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker. Angeblich stünden die beiden Berliner seit längerem im Konflikt zueinander und würden ihre geschäftlichen Verbindungen aufgeben wollen.

Zudem stellt das Blatt nun eine vollkommen neue Behauptung auf und stellt die Frage, ob Bushidos Ehefrau Anna-Maria Ferchichi möglicherweise in Verbindung zu den Streitigkeiten steht und vielleicht sogar der Auslöser für die vermeintliche Trennung zwischen Bushido und seinem Label Ersguterjunge ist.

Alle Informationen dazu haben wir in unserem aktuellen Video kurz und bündig aufbereitet. Des Weiteren gehen wir auf die Glaubwürdigkeit des Insiders ein und stellen Verbindungen zwischen seinen Aussagen her.

Hier seht ihr das Video

Bild vs Arafat

Ergänzend zu den Aussagen im Video ist zu sagen, dass die Bild-Zeitung seit Jahren extrem kritisch über Arafat Abou-Chaker berichtet und keinen Hehl aus seiner Rivalität zu dem Berliner Clan-Chef macht. So berichteten sie bereits recht subjektiv über die Generalvollmacht, die Bushido und Arafat sich gegenseitig ausgestellt haben. Bushido bezeichneten sie zudem mehrfach als „Rüpel-Rapper“, was die Objektivität der Zeitung, die dem Springer Verlag angehört, ebenfalls in einem schlechten Licht erscheinen lässt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen