Sektglas-Aktion – Gzuz trägt eine Narbe auf der Stirn

Gzuz

Gestern schockierte Bonez MC die Fans der 187 Strassenbande mit seinen Instagram Storys – in den Videoclips ist zu sehen waren, wie 187-Rapper Gzuz vor der Kamera fĂĽr sein kommendes Musikvideo performt. Danach scheinen einige Minuten zu fehlen, denn von jetzt auf gleich steht der Hamburger blutĂĽberströmt da und rappt seinen Part weiter.

So wurde dann wild spekuliert, ob Gzuz sich Kunstblut ins Gesicht geschmiert habe, um das Video aufzuwerten, andere Spekulationen gingen davon aus, dass der Rapper sich wieder mal eine Eskapade geleistet hat und in einen Kampf verwickelt war.

Sektglas

Dann hat Bonez MC die Situation aufgelöst. Tatsächlich handelte es sich nicht um Kunstblut, sondern um eine echte Verletzung an der Stirn, die Gzuz sich mithilfe eines Sektglases selbst zugefügt hat. Der 29 jährige hat sichtliche Schmerzen und fängt sofort an wie in Strömen zu bluten, doch rappt nach einigen Sekunden wieder weiter, so als wäre nichts gewesen.

In einer neuen Story kann man nun sehen, dass Gzuz eine Narbe von dieser Aktion davongetragen hat. Diese sieht man in einem Closeup am Anfang des unten verlinkten Videos. Dass die 187 Strassenbande einiges für spektakuläre Videos tun, ist jedem Fan bekannt, doch dass sich Gzuz selbst verletzt und blutüberströhmt weiterrappt, erreicht ein komplett neues Level.

In einem älteren Video wurde während des Videodrehs eine Tänzerin von dem im Video gezeigten Korokodil gebissen. Diese Szene wurde in das Musikvideo mit reingenommen, weswegen man davon ausgehen kann, dass auch diese neue Szene in das kommende Video eingebunden wird.

Hier seht ihr die Narbe auf der Stirn:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen