MOK verdient nicht nur mit Rap seinen Unterhalt!

MOK hat in der heutigen Zeit mit einigen Hatern zu kämpfen. Doch das war nicht immer so – tatsächlich gehört MOK mit zu den Rappern, die Rap in Deutschland salonfähig gemacht haben. Mit „Die Sekte“, welche „inoffiziell“ 1998 von B-Tight und Sido gegründet wurde, konnte MOK in große Erfolge feiern und sich großer Beliebtheit erfreuen.

2006 gründete er dann sein eigenes Label „ersboeserjunge“, welches er allerdings aufgrund von Plagiatsvorwürfen umbenannte.

Heute ist MOK durch den Beef mit Farid Bang fast nur noch als der „Flaschensammler“ bekannt. Dieses Image bekamt er von Farid Bang aufgedrängt.

Da es mit der Musik bei MOK in Sachen Verkaufszahlen und Streams nicht besonders gut läuft, verdient er sein Geld mit anderen Dingen. So veröffentlichte er auf Instagram ein Bild, welches er selbst entworfen hat und welches er zum Verkauf anbietet. Per PN soll man ihn kontaktieren, um den Preis des Schmuckstücks zu erfahren.

MOK ist außerdem als leidenschaftlicher Zocker bekannt. So veröffentlicht er oft Bilder von seinen Tipico-Einsätzen.

Hier seht ihr es:

MOK via Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen