Capital Bra ist schwer erkrankt – doch er fĂ€hrt trotzdem auf Tour

Capital Bra

Manchmal spielt das Leben einfach verrĂŒckt und nimmt unerwartete Wendungen – gerade Capital Bra kann ein Lied davon singen. Nachdem er ĂŒber die letzten 2 Jahre hinweg einen Erfolg nach dem anderen feiern konnten, erlitt der Berliner nun einen kleinen RĂŒckschlag.

Die Tour des Kuku-Rappers war bereits Monate vor Beginn absolut ĂŒberlaufen, sodass in beinahe jeder Stadt auf eine grĂ¶ĂŸere Location hochverlegt werden musste, um möglichst vielen Fans, die die Konzerte von Capital Bra besuchen wollten, die Chance auf ein Ticket geben zu können. Dennoch war der Ansturm auf die Tour gigantisch, sodass 13 von 16 StĂ€dte bereits vor Wochen ausverkauft waren.

Krankheit

Nun in 3 StĂ€dten gibt es noch um die 50 Karten, teilweise weniger. Die „BLYAT“-Tour schien demnach ein voller Erfolg zu werden… bis der Kuku-Manager Drilon sich heute Mittag zu Wort meldete und bekannt gab, dass Capital Bra zu krank ist, um auf Tour zu fahren. TatsĂ€chlich hat der Rapper heute sĂ€mtliche AktivitĂ€ten ruhen lassen und ruht sich aus – morgen will er jedoch wieder durchstarten und den ersten Gig in Hamburg spielen. Gerade bei der aktuellen Krankheitswelle in Deutschland dĂŒrften die ersten 4 Shows, die alle an aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden, eine hohe Belastung fĂŒr ihn werden.

Wir wĂŒnschen gute Besserung und viel Erfolg fĂŒr die anstehende Tour!

Hier seht ihr den Post

Drilon Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen