Fler hat seinen Gerichtsprozess gegen Sentino verloren!

Fler vs Sentino

Vor nicht einmal 2 Jahren galten Fler und Sentino als das neuen Dreamteam aus Berlin – mit ihrem Song „Unterwegs“ gelang den beiden Rappern erstmals nach vielen Jahren wieder ein waschechter Single-Hit, f√ľr den sie deutschlandweit Anerkennung erhielten. Der Track √∂ffnete den Berlinern zudem nach langer Zeit wieder die T√ľr in die Club-Szene, weswegen die Rapper die erste Maskulin-Tour nach Jahren gemeinsam spielten.

Also alles gut bei Fler und Sentino? Ganz und gar nicht! Relativ schnell wurde klar, dass der Halb-Polnische Rapper aus Berlin seine kommenden Alben nicht bei Fler herausbringen m√∂chte. Grund daf√ľr sei gewesen, dass er sich bei Maskulin nicht wohlf√ľhle und sein Vorschuss viel zu klein gewesen sei, um 2 Alben zu rechtfertigen.

Label-Chef Fler hielt wiederum dagegen und bezichtigte Sentence, den Vorschuss genommen zu haben, seinen Vertrag jedoch nicht zu erf√ľllen. Zudem h√§tte der 34 j√§hrige ein Alkoholproblem und w√ľrde seine gro√üe Chance auf eine Rap-Karriere deswegen nicht nutzen.

Gerichtsverfahren

In einem Tweet vor einigen Monaten verk√ľndete Fler, dass sein ehemaliges Signing eine gro√üe Summe Geld bei ihm offen h√§tte. Um diesen Betrag streiten sich die beiden nun seit mehr als einem Jahr vor Gericht. Nun gab der Maskulin-Chef √ľberraschend bekannt, dass er seinen Prozess gegen Sentino verloren h√§tte. Gleichzeitig stellt er seinen Anwalt √∂ffentlich als „schlechtesten Anwalt aus Berlin“ blo√ü, da dieser den Prozess in den Sand gesetzt h√§tte.

Hier seht ihr den Post

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm√∂glichen. Wenn du diese Website ohne √Ąnderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl√§rst du sich damit einverstanden.

Schließen