Animus gibt Bushido Props – Jetzt mischt sich Manuellsen ein

Streit

Seit Monaten herrscht in der Öffentlichkeit Funkstille zwischen den ehemals guten Freunden Animus und Manuellsen. Zwar trugen sie den Konflikt bisher nur privat aus, jedoch deuteten bereits beide Seiten an, dass es derzeit nicht gut zwischen ihnen läuft. Der Ruhrpott-Rapper schrieb inzwischen mehrere Kommentare, in denen er sich möglicherweise negativ über den Heidelberger äußerte, löschte die Kommentare bisher jedoch immer wieder.

Auch Animus selbst sprach in einem Interview darüber, dass derzeit ein problematisches Verhältnis zwischen ihnen besteht. Nun scheint der Streit, der sich bisher nun klammheimlich vollzog, endgültig in die Öffentlichkeit getragen zu werden. Am gestrigen Tag kam ein Interview von Animus online, in dem er offenes Lob an Bushido verteilte – dies scheint Manuellsen wiederum gar nicht zu gefallen!

Hak geben

Manuellsen griff die Begrifflichkeit auf und kritisierte die Worte des 30 jährigen, der Bushido für „CCN 2“ lobte. Der Berliner und Manuellsen sind Todfeinde, sodass ihm die Aussagen seines Freundes sehr wahrscheinlich sauer aufstoßen. Aktuell postet der „König im Schatten“-Chef Instagram Storys, in denen er den verschiedensten Rappern und Personen aus seinem Umfeld „Hak gibt“.

Dabei werden Eko Fresh, Massiv, Farid Bang, Bato, KEZ und viele weitere Namen erwähnt – nur Animus fehlt in der Aufzählung. Bisher nannte Manuellsen noch keinen konkreten Namen, jedoch ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass er sich mit dieser Aktion auf das Interview von Animus bezieht.

Hier seht ihr seinen Post

Manuellsen Instagram

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen