Team-Kuku Freund stirbt durch SchĂŒsse der Polizei

Team Kuku

Eigentlich war es ein schöner Abend fĂŒr die Member von Team Kuku. Das Label rund um die Rapper Capital Bra und King Khalil hatte im Rahmen der „BLYAT“-Tour einen Auftritt in Bremen. Erst kurz vor Auftrittsbegin gingen an der Abendkasse die letztens Tickets weg, womit die Tour endgĂŒltig zu 100% ausverkauft ist.

Drilon

Leider war es nicht fĂŒr jeden so schön. Manager Drilon stand hinten auf der BĂŒhne und wirkte im Gegensatz zum Rest der Crew lustlos und niedergeschlagen. So war er hinterher nicht mehr beim Feiern dabei und schrieb zudem in jede seiner Instagram Storys das KĂŒrzel „ACAB“ – eine umstrittene Beleidigung gegen Polizisten, deren Verwendung rechtlich schon oft diskutiert wurde.

SpÀter erklÀrte er seinen Followern dann, weshalb er dies gemacht hat. Seiner Aussage nach, wurde ein guter Freund von ihm nur einen Tag zuvor von der Polizei erschossen. TatsÀchlich wurde gestern die Meldung öffentlich, dass die Polizei einen 27 jÀhrigen Mann im Raum Neubrandenburg erschossen hat.

Auch die großen Medien griffen das Thema auf und hinterfragten die Notwendigkeit und VerhĂ€ltnismĂ€ĂŸigkeit dieser Vorgehensweise. Ein Beamter hat dem Mann in die Brust geschossen und verletzte ihn damit so schwer, dass er spĂ€ter im Krankenhaus verstarb. Man kann seiner Familie nur viel Kraft in dieser schweren Zeit wĂŒnschen.

Hier seht ihr Drilons post

Drilon Kuku

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen