Arafat spricht über sein Verhältnis zu Bushido und Kollegah

Arafat

Arafat Abou-Chaker spricht wieder über die deutschen Rapszene. In einem aktuellen Livestream hat der Geschäftsmann aus Berlin über sein derzeitiges Verhältnis zu Kollegah und Bushido gesprochen – zwei Personalien, zu denen die Beziehung im letzten Jahr schwer gewesen zu sein scheint.

Über sein Verhältnis zu Kollegah

Letzten Juli zofften sich Kollegah und Arafat öffentlich auf einem Festival und schrien sich lautstark an. Schon damals war der AME-Chef nicht gut auf Bushido zu sprechen und suchts die Konfrontation mit seinem Rivalen. An diesem Tag verhinderte der Abou-Chaker-Chef jedoch, dass die beiden Labelchefs sich direkt gegenüberstanden. Jetzt spricht er so über ihn:

„Immer noch Probleme mit Kollegah, oder ist jetzt alles gut? Ich habe mit niemandem Probleme. Wer mit mir ein Problem hat, der weiß, wo er mich findet.“

Über sein Verhältnis zu Bushido

Auch sein Verhältnis zu seinem Freunde Bushido scheint angekratzt zu sein. Während die beiden Monate zuvor noch unzertrennlich schienen und privat sehr gut miteinander befreundet gewesen sind, umgeht Arafat in seinem Livestream die Frage:

„Was ist mit Bushido? Schreibt ihn doch selber an und fragt ihn, was mit ihm ist. Also mit mir, alhamdulillah, ist alles in Ordnung.“ 

Hier seht ihr das Video

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen