Azet endlich entlassen – Jetzt schickt ihm Xatar eine Nachricht

Azet

Das Tauziehen hat endgültig ein Ende gefunden! Heute morgen hat der Dresdner Rapper Azet sein Entlassungsschreiben erhalten und durfte dementsprechend das Gefängnis verlassen, passend zur Releasewoche seines ersten Soloalbums.

Offenbar hat auch sein Erfolg in der Musikbranche dazu beigetragen, dass die Justiz endlich eingesehen hat, dass der 25 jährige keine Gefahr mehr für andere Personen darstellt.

Tatsächlich gewährte ihm die Richterin, die den KMN-Rapper vor einigen Jahren zu dieser Haftstrafe verurteilt hatte, bereits zu Beginn einige Monate Vorlauf, damit er seine Karriere als Rapper vor seiner Inhaftierung ankurbeln konnte.

Auch seine regelmäßigen Freigänge waren ein Entgegenkommen der Justiz, um ihm die Arbeiten an seiner Musik zu ermöglichen.

Doch nun ist er auf freiem Fuß und kann sich auch wieder mit den anderen KMN-Mitgliedern treffen. An seinem ersten Tag der Entlassung bekommt er auch direkt eine Nachricht von Xatar, mit dem sich die KMN Mitglieder bekanntlich gut verstehen.

Auf dem Track „Wer will mitfahren“ wird Xatar sogar erwähnt:

„Ja, wir hör’n nur auf Vater
Ja, Bro, real Gs sitzen in S-Klassen drin
Kickdown, pumpen Xatar
Währenddessen, die Junkies am zieh’n sind“

Xatar veröffentlichte nun auf Facebook ein Bild von ihm und Azet und wünscht ihm alles Guter zur Entlassung und heißt ihn willkommen. Coole Aktion!

Hier seht ihr den Beitrag:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen