Trotz Konflikt – AK schreibt Bushido zum Todestag seiner Mutter

Bushido

In den vergangenen Wochen ging es – wie so ziemlich jeder mitbekommen haben dürfte – drunter und drüber bei Bushido und seinem Label Ersguterjunge. Der 39 jährige schrieb in einem ausführlichen Statement, sich viele Gedanken gemacht zu haben und einige Änderungen in seinem Umfeld vornehmen zu wollen.

Um in Ruhe nachdenken zu können, zog er sich für mehrere Monate aus der Öffentlichkeit zurück und widmete sich seiner Familie und verbrachte Zeit mit seinen Kindern und seiner Frau. Offensichtlich ist der Rapper zu dem Schluss gekommen, dass die Familie das Wichtigste ist.

Mutter

Gestern veröffentlichte Bushido dann einen Post zum Gedenken an seine Mutter, die vor 5 Jahren von uns gegangen ist. Seit ihrem Tod sei kein einziger Tag vergangen, an dem er nicht an sie gedacht habe. Das Foto erhielt nicht nur viel positive Resonanz und wurde sogar von einigen seiner erklärten Feinde geliked, es führt auch dazu, dass einer seiner Signings sich meldete.

AK Ausserkontrolle hat trotz allem ebenfalls nicht vergessen, dass Rap-Beef, Streitigkeiten oder Business nicht das Wichtigste sind. Der Berliner schrieb an seinen Label-Chef, mit dem er seit Monaten keinen öffentlichen Kontakt mehr hatte und bekundete sein Beileid. Unten seht ihr seinen Kommentar, sowie den Post von Bushido.

Hier seht ihr den Kommentar

Instagram

Hier ist Bushidos Post

Raptastisch PlusJetzt Raptastisch Plus abonnieren

✔️ Keine Werbung

✔️ kürzere Ladezeiten

✔️ Keine Pop-Ups

✔️ Kommentarfunktion