Advertisement

Das Raptastisch Buch ist da!

– Von Apache 207 bis Zuna –
alles, was deine Deutschrap-Helden lieber verschweigen würden

Nach Trennung – Die erste direkte Nachricht von Arafat an Bushido

Bushido

In den vergangenen Wochen ging es – wie so ziemlich jeder mitbekommen haben dürfte – drunter und drüber bei Bushido und seinem Label Ersguterjunge. Der 39 jährige schrieb in einem ausführlichen Statement, sich viele Gedanken gemacht zu haben und einige Änderungen in seinem Umfeld vornehmen zu wollen.

Um in Ruhe nachdenken zu können, zog er sich für mehrere Monate aus der Öffentlichkeit zurück und widmete sich seiner Familie und verbrachte Zeit mit seinen Kindern und seiner Frau. Offensichtlich ist der Rapper zu dem Schluss gekommen, dass die Familie das Wichtigste ist.

Nach der Bekanntgabe, dass er und Arafat Abou Chaker nun getrennte Wege gehen werden, positionierten sich die EGJ Rapper gegen Bushido, indem sie ihm auf Instagram entfolgen. Nur Samra ließ sein Abonnement aktiv. Später haben sich Bushido und AK Ausserkontrolle wieder vertragen und so kam es dazu, dass sie sich bei Instagram wieder folgten und ihre Bilder kommentierten.

Bushido und AK Ausserkontrolle

Nun hat sich auch Arafat zum ersten Mal nach der Trennung zu Wort gemeldet und eine direkte Nachricht an Bushido gesendet.

Achtung:
Raptastisch hat jetzt eine Benachrichtigungs-Funktion! Die wichtigsten News des Tages erhaltet ihr direkt auf euer Smartphone (Android) oder eurem Desktop! Einfach Benachrichtigungen im Browser unter https://raptastisch.net (Hier klicken!) aktivieren!

Hier seht ihr Arafats Worte im Video: