Strafakte der 187 Strassenbande wurde offen gelegt!

Razzia

Die 187 Strassenbande steht immer wieder mal im Fokus der Behörden. Die Hamburger Rapper leben den Lifestyle, den sie in ihren Songs beschreiben und kommen dementsprechend häufig mit der Polizei in Berührung. Erst kürzlich erregte eine Großrazzia gegen die Rapper für Aufmerksamkeit als das LKA mehrere Gebäude und Wohnungen, die in Verbindung zu der Crew stehen sollen. nach Drogen und Waffen durchsucht haben. Für Bonez MC war der Einsatz vollkommen überzogen. Aber wie sieht es ganz objektiv aus – sind die 187er durchweg kriminell und nur durch die Staatsgewalt aufzuhalten oder sind die Vorwürfe gegen die Rapper nicht doch etwas hoch gegriffen?

Strafakte

Die Hamburger Morgenpost hat sich vor diesem Hintergrund die Strafakten der einzelnen Crew-Member angesehen und festgestellt, ob von den scheinbar zügellosen Rappern tatsächlich eine derartige Gefahr ausgeht.

Bonez MC: Die Zeitung beginnt mit dem – wie sie sagen – Kopf der 187 Strassenbande. Nach Angaben der MoPo bekam Bonez mehrere Jugendstrafen und 2 kleinere Geldstrafen. 2014 und 2016 wurde er wegen 2 weiteren Delikten zu jeweils 9 und 11 Monate auf Bewährung verurteilt. Bei der Razzia wurde übrigens nichts Belastendes in den Wohnräumen des 32 jährigen entdeckt.

Gzuz: Die höchste Haftstrafe aller 187er musste Gzuz verbüßen. 3 Jahre und 4 Monate lautete im Jahr 2010 das Urteil gegen den damals erst 21 jährigen Rapper. Nach kleineren Geldstrafen wurde er vor kurzem wegen einer Ohrfeige zu 4 Monaten auf Bewährung verurteilt. Dies war nach Angaben mehrere Medien bereits die 16. Verurteilung im Leben des 29 jährigen.

LX: Auch LX musste einen großen Teil seiner Zeit als aktiver Rapper hinter Gittern verbringen. Sowohl 2012, als auch 2015 wurde er „wegen mehrere Gewaltdelikten“ jeweils zu Haftstrafen verurteilt. Nach MoPo-Informationen wurde er zudem als Jugendlicher hin und wieder straffällig.

Maxwell: Maxwell fiel mit seinen jungen 25 Jahren noch nicht allzu sehr auf. Der impulsive Top 2-Rapper musste 5 Mal aufgrund von Geldstrafen in die Taschen greifen – teils wegen Beleidigung, teils wegen Körperverletzung. Bei der Razzia wurden nach ersten Informationen kleinere Mengen Marihuana in seiner Wohnung sichergestellt.

Sa4: Der schweigsamste Rapper bei den Hamburgern fiel auch den Behörden bisher am wenigsten auf. Sa4 rappt vorwiegend über seine kriminellen Geschäfte auf der Straße und soll laut Bonez MC noch mindestens bis zum Release des „Sampler 4“ anderen Tätigkeiten neben der Musik nachgegangen sein, in seiner Strafakte findet sich jedoch lediglich eine „Geldstrafe wegen Verkehrsgefährdung“ wieder. Trotzdem wurde bei der Razzia in seiner Wohnung „nach Waffen gesucht“, wie Sa4 selbst preis gab. Gefunden wurde offenbar nichts.

(Quelle: MoPo)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen