Xatar macht sich offen über KC Rebell lustig!

Disstrack

Im großen Disstrack von PA Sports gegen seinen früheren Freund und Partner KC Rebell wurde eine ganze Reihe deutscher Rapper erwähnt, die direkt oder zumindest indirekt mit dem Konflikt zwischen den beiden Essenern zu tun haben. So tauchten beispielsweise Raf Camora, Farid Bang und Xatar im Disstrack des Life is Pain-Bosses auf, da jeder von ihnen den bisherigen Weg der beiden kreuzten.

Mittlerweile äußerten sich mit Raf Camora und Xatar bereits zwei der genannten Haupt-Akteure und positionierten sich. Während Raf zu seinem langjährigen Freund KC Rebell hält und sein Statement positiv kommentierte, reagierte Xatar erst gestern auf die 400 Bars-Abrechnung und stellte sich auf die Seite von Pa Sports.

Xatar

Der AoN-Boss belässt es jedoch nicht bei seinem Statement und dem kleinen Seitenhieb gegen seinen früheren Konkurrenten KC Rebell, sondern schießt nun erneut auf den ehemaligen Banger-Rapper.

Der Label-Boss erklärt, er habe KC Rebell damals „Wegen Farids Ruf“ nicht gesigned – eine Anspielung auf den Disstrack von PA Sports. Dort äffte er KC Rebell mit folgenden Zeilen nach: „Ich bekomm‘ keinen Nike-Deal wegen Farids Ruf. Ich lauf‘ nicht im Radio wegen Farids Ruf. Die deutschen Mainstream-Acts machen keine Features mit mir wegen Farids Ruf.“

Hier seht ihr den Kommentar

Xatar über KC Rebell

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen