Farid Bang erklärt, warum es Stress mit der KMN-Gang gab!

KMN-Gang

Die erbitterte Rivalität zwischen der KMN-Gang und dem JBG-Duo aus DĂĽsseldorf ist seit einigen Wochen offiziell beendet. So gab es bereits ein offizielles Statement von „Alpha Music Empire“, wonach der Beef zwischen den Dresdnern und dem Label von Kollegah vorbei ist. Seyed gab sogar zu verstehen, dass zwischen den Crews inzwischen „alles cool“ ist.

Auch Farid Bang bestätigte, dass die Beziehungen zwischen beiden Lagern ab sofort friedlich sind. In einem Kommentar auf Instagram erklärt der Banger-Chef, dass es keinen Grund für einen Disstrack gegen die KMN-Rapper gibt und dass somit auch kein Disstrack zu erwarten ist.

Hintergrund

Nun erklärt der 32 jährige, warum es in erster Linie ĂĽberhaupt zu dem Konflikt zwischen dem Banger und den KMN-Rappern gekommen ist. Seiner Aussage nach, hat dies mit Vorgängen im Hintergrund zu tun, bei denen sie ihm gegenĂĽber „bisschen vorlaut“ gewesen sind. Deshalb wollte er den Dresdnern lediglich „eine kleine Lektion erteilen“.

Beef habe es dennoch nie gegeben – klingt so, als wären die Probleme damit aus der Welt geschafft! Vielleicht kann man in Zukunft ja eine Zusammenarbeit zwischen Farid Bang und der KMN-Crew erwarten?

Hier seht ihr den Kommentar

Farid Bang ĂĽber die KMN-Gang

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen