Bushido beschrieb Arafat als Teufel – jetzt disst er zurĂŒck!

Teufel

Schon seit langem dĂŒrfte mehr als klar sein, dass das VerhĂ€ltnis zwischen Arafat und seinem langjĂ€hrigen besten Freund und GeschĂ€ftspartner Bushido nur noch ein Scherbenhaufen ist. Wie mehrere Berichte der BILD-Zeitung nahelegten, befinden sich die beide in einem Rechtsstreit, bei dem es um Millionen von Euro geht und der neben vielen privaten Problemen einer Versöhnung im Weg steht.

Zuletzt sorgte ein Post von Bushidos Ehefrau fĂŒr weiteren Wirbel in dem Konflikt. Anna-Maria unterstellte Arafat darin, einen Mordanschlag gegen ihren Ehemann geplant zu haben und erklĂ€rte, dass Arafat ihrer Meinung nach ins GefĂ€ngnis gehören wĂŒrde.

Kurz darauf gab es auch noch ein klares Statement von Bushido selbst, der sich zwar immer schon gegen Arafat positionierte, jedoch auf große Statements und Ansagen verzichtete. Auf Instagram beschreibt der 39 jĂ€hrige seinen ehemaligen Freund als „Mephisto“ – das ist die Figur des Teufels im weltbekannten Roman „Faust“. Auf diese Figur spielt auch der kommende Track des Berliners an.

Arafat

Nun antwortet Arafat darauf und beschreibt Bushido ebenfalls mit einem Wort. Das beste Wort, das ihn fĂŒr den EGJ-Chef einfĂ€llt, ist „Heuchler“ – damit dĂŒrfte auch seine Meinung mehr als klar sein!

Hier seht ihr die Antwort

Arafat ĂŒber Bushido

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen